Öffnungszeiten – die Ortsverwaltungen der Stadtverwaltung haben von Donnerstag, 27. Dezember, bis einschließlich Samstag, 30. Dezember, geschlossen. Eingerichtete Notdienste helfen trotzdem weiter.

Des Service wegen sind trotz der arbeitsfreien Zeit folgende Ämter und Behörden zwischen den Jahren erreichbar oder haben einen Notdienst eingerichtet: Das Standesamt hat für für Sterbefälle am 24. und 31. Dezember zwischen 10:00 bis 14:00 Uhr einen Notdienst eingerichtet. Am Donnerstag, 27. Dezember, und besteht ein Notdienst von 9 bis 12 Uhr und am Freitag, 28. Dezember, von 10 bis 13 Uhr. Die Leistungsgarantien im Standesamt – zwei Arbeitstage für online bestellte Urkunden und drei Arbeitstage für online-Termin zur Anmeldung Eheschließung – können aufgrund der geänderten Öffnungszeiten nicht gehalten werden.

Fahrerlaubnis- und Zulassungsbehörde

Fahrerlaubnis- und Zulassungsbehörde, Zentrales Bürgerbüro, Fundbüro und die Gewerbemeldestelle, Standesamt sind vom 24. Dezember bis einschließlich 1. Januar  geschlossen und telefonisch nicht erreichbar.

Amt für Grundsicherung

Das Amt für Grundsicherung und Flüchtlinge sowie das Amt für Soziale Arbeit stellen den Dienstbetrieb vom 24. Dezember bis einschließlich 1. Januar ein. Am Donnerstag, 27. Dezember, wird ein Notdienst für folgende Bereiche: Sozialhilfe und Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, Sozialdienst Asyl, Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen, Kommunales Jobcenter – Leistungen zum Lebensunterhalt, Wohnungsnotfallhilfen und Bezirkssozialarbeit im Verwaltungsstandort Konradinerallee 11 von 9 bis 12 Uhr angeboten. Die telefonische Erreichbarkeit während dieser Zeit ist unter den Rufnummern (0611) 316227, 316228 und 316229 gewährleistet.

Amt für Grünflächen

Das Amt für Grünflächen, Landwirtschaft und Forsten bietet für das Bestattungsbüro sowie die Verwaltungen Südfriedhof und Nordfriedhof am Donnerstag, 27. Dezember, und Freitag 28. Dezember, normalen Dienst bis 15 Uhr an. Auch das ELW-Service-Center hat an den beiden Tag von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Ebenso läuft der Dienstbetrieb im Kurhaus aufgrund von Veranstaltungen weiter, genauso wie in den öffentlichen Schwimmbädern. Auch die Stadtpolizei und die kommunale Verkehrspolizei sind wie üblich im Dienst.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!