Nele Barber begann am Prenzlauer Berg in Berlin Volleyball zu spielen. 2008 gewann sie mit der U 16 des Vereins ihre erste Deutsche Meisterschaft. 2013 zog sie in die USA und jetzt nach Wiesbaden.

2013 zum Team der Marquette University gewechselt, spielte Nele Barber die letzten beiden Jahre für die College-Mannschaft der California State University Long Beach State. Ab der kommenden Saison 2018/2019 geht die Außenangreiferin für die Wiesbadener Bundesligadamen ans Netz.

„Ich freue mich riesig darauf, in der kommenden Saison für den VC Wiesbaden an den Start zu gehen.“ – Nele Barber

Die gebürtige Berlinern ist 23 Jahre alt und konnte in den Spielzeiten von 2011 bis 2013 mit dem VCO Berlin, wo sie unter anderem mit VCW-Spielerin Tanja Großer auf dem Feld stand, Erfahrung in der Volleyball Bundesliga sammeln. Nach dem Abitur zog es die Rechtshänderin aufs College in die USA. Dort belegte sie in fünf Jahren zwei Kommunikations-Studiengänge (Digital Media und Narrative Production). In dieser Zeit war sie stets Mitglied ihrer jeweiligen College-Mannschaft – zuletzt ging sie für die California State University in Long Beach ans Netz – und auch im Beachvolleyball aktiv.

„Nach fünf Jahren im Ausland genieße ich es wieder zurück ins gute alte Deutschland zu kommen. Sport war schon immer Teil meines Lebens und dass ich jetzt professionell Volleyball spielen kann ist unglaublich.“ – Nele Barber

Beides sehr erfolgreich: Barber wurde in der Saison 2016/2017 sowohl in der Halle, als auch auf Sand in ein All-America-Collage-Team berufen. Damit ist sie erst die zweite Spielerin überhaupt, die gleich in beiden Sportarten diese Auszeichnung der American Volleyball Coaches Association bekommen hat. Nun möchte die 1,83 Meter große Außenangreiferin ihre Profi-Volleyballkarriere in der Hessischen Landeshauptstadt beginnen.

„Wir setzen auf Neles Qualitäten im Angriff, aber auch in der Annahme“, so Groß, der Nele Barber weiter entwickeln und ihr den Sprung auf die große Volleyballbühne ermöglichen möchte. „Bei uns soll sie die Chance bekommen, im Profi-Volleyball Fuß zu fassen.“ – Dirk Groß, Chef-Coach

Neben Nele Barber stehen Nynke Oud, Morgan Bergren, Nathalie Lemmens und Holly Toliver als Neuzugänge beim VCW fest. Die Wiesbadenerinnen haben damit für die kommende Spielzeit elf Spielerinnen unter Vertrag.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!