Die Sonne ist Sonntag um 5:38 aufgegangen. Aufmerksame Autofahrer erkennen mobile Geschwindigkeitskontrollen wieder deutlich  früher. Ob das zum Bremsen reicht? Achtung Blitzer!

Gerade morgens haben viele Schleier vor den Augen. Besonders die, die gleich aus dem Bett, in die Klamotten und dann ins Auto springen. Autofahren, das geht mit links. Routiniert steuern Sie ihr Fahrzeug durch den Berufsverkehr. Sie fahren im Fluss. Wird das Auto vor einem geblitzt, reicht die Zeit zum herunterzubremsen selten. Wie gut, dass am Freitag eine Meldung aus Berlin verheißt, dass Bundesminister Andreas Scheuer die zum Teil maßlosen Änderungen im Bußgeldkatalog zurücknehmen möchte. Wenn Sie am Montag geblitzt werden, nützt das noch nicht. So ist  in der Woche vom 18. bis 24. Mai Vorsicht geboten. Wir verraten Ihnen, wo unvorhergesehen Blitzer stehen.

Blitzer in und um Wiesbaden

Blitzer in Wiesbaden

Diese Woche keine Veröffentlichungen.

Blitzer im Kreis Rheingau-Taunus

Diese Woche keine Veröffentlichungen.

Blitzer im Kreis Limburg-Weilburg

Dienstag in der Gemarktung Limburg, L 3448, Einfahrt Bergerfeld, Richtung Lindenholzhausen

Blitzer im Kreis Hochtaunus

Dienstag in Königstein auf der B8 Höhe km 2,3 Fahrtrichtung Königstein

Bli… im Kreis Maintaunus

Diese Woche keine Veröffentlichungen

Bl… auf Autobahnen um Wiesbaden

Diese Woche keine Veröffentlichungen

Fahrverbot und Punkte

Wer in einer Ortschaft bis zu 20 km/h zu schnell unterwegs ist muss nach dem aktuellen Bußgeldkatalog mit einer Geldbuße von bis zu 60 Euro rechnen. Bis zu dieser Grenze werden in Flensburg keine Punkte eingetragen. Wer mit mehr als 21 km/h unterwegs ist, bekommt zu der jetzt saftigen Geldbuße in Flensburg einen Punkt gutgeschrieben. Ab 31 km/h sind es zwei Punkte – und der Führerschein ist mindestens einen Monat weg.

Außerorts gilt

Außerhalb von Ortschaften sieht das ein wenig anders aus. Wer dort bis zu 10 km/h zu schnell unterwegs ist muss nach dem aktuellen Bußgeldkatalog mit einer Geldbuße von bis zu 20 Euro rechnen. Bis 15 km/h werden 40 Euro fällig. Ab 21 km/h wird es nicht nur teuer, sondern kommen zusätzlich auch noch Punkte dazu.

Weitere Verkehrsnachrichten lesen Sie hier.

Was kostet was. Eine Übersicht zu Bußgeldern im Straßenverkehr finden Sie hier.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!