Klassisch barocke Reitkunst auf Lusitanos, Welsh Ponys, Isländer mit Wikingern und Thierry mit seinen sechs Highland-Ponys… und viel mehr bei der Pferdenacht

In 25 Jahren Wiesbadener Pferdenacht ging es in der Hauptsache immer um eins: um Pferde! Alle Rassen, alle Farben, große und kleinste, schnelle Vollblüter und gemütlichere Kaltblüter. Welche, die mit Feuer tanzen und andere, die Mary Poppins, Star Wars oder Tabaluga in den Biebricher Schlosspark brachten. So liegt das Motto für die große 25. Geburtstags-PferdeNacht nah: Pferde, Pferde, Pferde!

„Wir werden ein großes Kaleidoskop der verschiedenen Rassen präsentieren.“ – Ulrich Schneider, Veranstalter

Die PferdeNacht 2019 wird eine Geburtstags-Mischung aus neuen Schaunummern und Traditionsbildern. Auch in den nächsten 25 Jahren wird die PferdeNacht wohl niemals ohne das große Jagdbild oder die Präsentation der prächtigen Kutschen stattfinden. Sie gehören einfach dazu.

„Riesige Shire Horses sind ebenso dabei wie Barockpferde, Connemara Ponys, Tinker, Mustangs oder Shetlandponys. Insgesamt machen bei der 25. Wiesbadener PferdeNacht mehr als 300 Pferde mit – so viele wie noch nie!“ – Ulrich Schneider, Veranstalter

Für rasante Action sorgt das Trickreiter-Team Future Guys aus den Niederlanden. Das rund 20-köpfige Team um den Deutschen Meister und Team-Weltmeister der Working Equitation, Mitja Hinzpeter, zeigt die alten europäischen Arbeitsreitweisen. So wie man früher wilde Rinder gehütet und getrieben hat – es geht um Schnelligkeit, Intelligenz, Vertrauen und Teamwork. Sanft und eher spielerisch treten dagegen die Künstler der Freiheitsdressur aus Frankreich auf: der bereits weltweit bekannte Pierre Fleury und ein noch recht junger Star am Sternenhimmel der Freiheitskünstler, Anne-Gaëlle Bertho. Die junge Französin reist aus ihrem beschaulichen Dorf Saint-Guen in der Bretagne stolze 1000 Kilometer nach Wiesbaden, um beim 25. Geburtstag der PferdeNacht dabei zu sein.

Tabaluga und Indianer

Haflinger sind Herzenspferde – optisch und in ihrem Gemüt. Eine Quadrille mit gleich 16 Haflingern kann also nur eine sportliche Herzensangelegenheit werden. Und emotional geht es gleich weiter: PferdeNacht-Schaubilder im Zeitraffer zeigt das gigantische Bild rund um das Team von Dorothee Degenhardt aus Taunusstein. Tabaluga, Indianer, Kinder dieser Welt, Star Wars, Reise durch die Kontinente, Herr der Ringe und nicht zuletzt die vom Himmel schwebende Mary Poppins – sie alle haben in den vergangenen 25 Jahren PferdeNacht den Biebricher Schlosspark verwandelt. Und sie alle werden im Zeitraffer beim 25. Geburtstag mit einem gemeinsamen großartigen Bühnenbild feiern.

Bengalischem Lichtermeer

Ein Feuerbild mit bengalischem Lichtermeer, Flammenwerfer, unerwartete Lichtspiele auf dem 10.000 Quadratmeter großen Rasenplatz und 250 Fackelträger. Im Zentrum zwei Pferde und dazu zauberhafte Musik – nein, das kann man sich nicht vorstellen. Das muss man erleben: beim 25. Geburtstag der Wiesbadener PferdeNacht am Abend des 7. Juni!
Schneider wünscht sich vor allem eins für diesen besonderen Geburtstag: Dass wir nicht 25 Jahre alt, sondern jung sind und dass wir noch lange nicht am Ende sind.

Impressionen von der 22. PferdeNacht

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Alles Nachrichten rund um das Pfingstturnier.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!