Die Geschichte des 22. Internationale Trickfilmfestivals gehört unbedingt weiter erzählt. Von November 2020  auf September 2021 verschoben, werden die Highlight 2022 gezeigt.

Filme im Schloss ist zu Gast in der Caligari Filmbühne. Gezeigt wird eine Auswahl prämiierter Trickfilme aus dem Programm des 22. Internationalen Trickfilmfestivals Wiesbaden, das vom 10. bis 12. September im Biebricher Schloss stattfand.

Caligari Filmbühne, kurz gefasst

Filme im Schloss – Die Highlights der 22. Tricjfilmfestivals
Wann:
Donnerstag, 20. Januar 2022, um 20:00 Uhr
Wo: Caligari Film-Bühne, Marktplatz 2, 65183 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: 5,00 Euro

Karten im Vorverkauf gibt es unter www.wiesbaden.de/caligari, bei der Tourist Information, Marktplatz 1, oder an der Kinokasse.

Freuen Sie sich auf dem Gewinner aus den drei Best-of-Programmen The Physics of Sorrow (Physik der Schwermut) des bulgarischen Trickfilmers Theodore Ushev, eine international vielfach preisgekrönte Produktion des National Film Board of Canada, Hier oben, bei den weißen Göttern von Jalal Maghout, Alexander Lahl und Mike Plitt, ausgezeichnet mit dem Preis für den besten deutschen Film, Sous la Glace (Unter dem Eis), Publikumspreisträger im Programmteil New Generations. Freuen Sie isch auch auf Musikfilme.

Musikfilme

No I don’t want to dance zeigt dunkle Zeiten. Die wachsende Zahl politischer, sozialer und ökologischer Themen füllt die Tagesordnungen von Millionen besorgter Menschen auf der ganzen Welt. Sie denken vielleicht, dass in unserer modernen und gründlichen Zeit jede potenzielle Gefahr erkannt wurde. Sie würden sich irren. Es gibt eine kritische Frage, die noch niemand berücksichtigt hat: wie gefährlich Tanzen sein kann. Preisgekrönt ist das Video auf alle Fälle – zurecht. Zum zeigen ein Muss!

Selektion

Drei musikalische Filme wurden als Höhepunkte des Festivals ausgewählt: Orpheus (Estland), No, I Don’t Want to Dance! und The Mystical Journey of Jimmy Page’s Telecaster (beide England), ergänzt durch den DreamWorks 3D-Computershort To: Gerard, ausgezeichnet mit dem Publikumspreis beim Siggraph und den Experimentalfilm des Österreichers Thomas Renoldner – Dont Know What, Gewinner des Großen Preises beim Festival in Ottawa. Der Londoner Illustrator und Animator Steve Cutts, der den alljährlichen Preis des Kulturamts der Landeshauptstadt Wiesbaden erhielt, ist mit dem Musikvideo Wantaways: The Turning Poin im Programm vertreten.

No I don’t want to dance

 

Internationale Trickfilmfestival

Das Internationale Trickfilmfestival Wiesbaden, das seit 1999 im Rahmen der “Filme im Schloss” stattfindet, ist außer dem Internationalen Trickfilmfestival Stuttgart das einzige Festival in Deutschland, das ausschließlich dem Trickfilm gewidmet ist.

Foto oben ©2021 LH Wiesbaden

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Biebrich lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zum Internationalen Trickfilmfestival finden Sie unter www.filme-im-schloss.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!