Menü

kalender

Dezember 2023
S M D M D F S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Partner

Partner

Freier Samstag am 3. Juni im Museum Wiesbaden. Besucher in der Ausstellung Karl Otto Hy.

Freier Samstag im Landesmuseum

Das Museum Wiesbaden lädt am 3. Juni zum Besuch der aktuellen Sonderausstellungen und Sammlungspräsentationen in Kunst und Natur ein. Im Fokus des vielseitigen Veranstaltungsprogramms steht die Kabinettausstellung „Frank Brabant entdeckt …Karl Otto Hy“.

Volker Watschounek 6 Monaten vor 0

Der erste Samstag im Monat gehört in Wiesbaden traditionell den Museen. Freier Samstag: morgen steht die Ausstellung „Karl Otto Hy“ im Fokus.

Das Museum Wiesbaden lädt am kommenden Samstag zu einem kostenfreien Museumsbesuch ein. Im Mittelpunkt des vielseitigen Veranstaltungsprogramms steht die Studienausstellung steht die Kabinettausstellung „Frank Brabant entdeckt …Karl Otto Hy“. Was es sonst noch im Juni zu entdecken gibt, erfahren sie in unserem Veranstaltungskalender.

Landesmuseum (Museum Wiesbaden), kurz gefasst

Tag der offenen Tür – „Studienausstellung: Leben aus Lehm“, „Ästhetik der Natur“
Wann: Samstag, 3. Mai 2023
Wo: Hessisches Landesmuseum für Kunst und Kultur (Museum Wiesbaden), Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Öffnungszeiten: dienstags und donnerstags von 10:00 bis 20:00 Uhr, mittwochs und freitags 10:00 bis 17:00 Uhr, samstags, sonntags und feiertags von 10:00 bis 18:00 Uhr,  montags geschlossen
Eintritt: 10,00 (Sonderausstellung) // Kinder- und Jugendliche freier Eintritt

Freier Eintritt an jedem ersten Samstag im Monat

Der Wiesbadener Sammler Frank Brabant wurde anlässlich seines 85. Geburtstags eingeladen, in den Depots des Museums Wiesbaden auf Entdeckungsreise zu gehen. Aufgefallen ist ihm der bisher unbekannte Wiesbadener Architekt, Dekorationsmaler und Werbegestalter Karl Otto Hy (1904—1992), der zwischen 1920 und 1937 als Maler in Wiesbaden gewirkt hat. Den Puls der Zeit hat Hy mit seinen neusachlichen Wiesbadener Stadtansichten getroffen — sie wirken klar und poetisch gleichermaßen. Die Schau wurde bis zum 29. Oktober 2023 verlängert. 18 Werke geben einen Überblick über das Schaffen des vielseitigen Künstlers, der in seinen neusachlichen Stadtansichten das noch vom Krieg unversehrten Wiesbaden der 1930er-Jahre in Öl, Aquarell und Bleistift festgehalten, dokumentiert und interpretiert hat.

Museumswagen

In der Dauerausstellung Ästhetik der Natur halten die Museumswagen von 11 bis 14 Uhr Naturobjekte zum Anfassen und genauen Betrachten für die Gäste bereit. Mit kreativen Ideen können junge Gäste von 12 bis 16 Uhr ihre gesammelten Eindrücke am Maltisch in der Wandelhalle festhalten und weiterentwickeln. Ebenfalls werden zwei Führungen für Familien um 12:00 und 12:45 Uhr (30 Min., Teilnehmerzahl begrenzt, Tickets buchbar unter tickets.museum-wiesbaden.de) angeboten.

Die Museumsguides stellen sich und ihre Arbeit zu Führungs- und Präsentationsformaten für ein jugendliches Publikum von 12 bis 15 Uhr in der Wandelhalle vor und bieten eine kostenfreie Führung ab 15 Uhr mit einem jungen Blick auf den Jugendstil an.

Sonderausstellungen

Neben den Dauerausstellungen in den Bereichen Kunst und Natur können derzeit auch die Sonderausstellungen Vom Wert des Wassers—Alles im Fluss? (bis 14. Januar 2024), Weltflucht und Moderne — Oskar Zwintscher in der Kunst um 1900“ (bis 23. Juli 2023), die Studienausstellung Leben aus Lehm (bis 17. September 2023) sowie der neue Aktionsraum Experiment Ornament besucht werden.

Die Buchung von kostenfreien Tickets unter www.tickets.museum-wiesbaden.deist empfohlen.

Ticket bestellen

Bild oben ©2022 Bernd Fickert / Museum Wiesbaden

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite vom Museum Wiesbaden finden Sie unter museum-wiesbaden.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.