„Kiss me deadly“ feierte am 18. Mai 1955 Premiere und spielte weltweit über 900000 US-Dollar ein. In die deutschen Kinos kam er am 6. Juli 1956.

Das Drehbuch stammt von A. I. Bezzerides. Regie führte Robert Aldrichs. Zusammen haben sie ein Meisterwerk geschaffen das auch heute noch als ein visuelles Meisterwerk gilt. Kino-Fans werden ihr Gefallen an der ungewöhnlichem Kameraführung von Kameramann Ernest Laszlos haben.

Filme im Schloß, kurz gefasst

Filmvorführung – Kiss me deadly
Wann: Freitag, 5. November 2021, 19:30 Uhr
Wo: Deutsche Film- und Medienbewertung, Schloß Biebrich,  Rheingaustraße 140, 65203 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Eintritt: 6,00 Euro

Vorbestellungen sind unter www.filme-im-schloss.de, E-Mail info@filme-im-schloss.de sowie Telefon (0611) 840766 und 313641 möglich

Robert Aldrichs brillanter Thriller gilt als die größte Kriminal-Phantasie seit Fritz Langs ‚Testament des Dr. Mabuse‘. Der Film vereint alle wichtigen Elemente der des Film-Noir. Ralph Meeker spielt Mike Hammer, den kompromisslosen, brutalen Antiheld, der durch Zufall in eine verhängnisvolle Lage gerät. Cloris Leachman alias Christina übernimmt die Rolle der verführerischen Femme fatale.

„Der Regisseur und Drehbuchautor Paul Schrader betrachtete den Film als das Meisterwerk des Film noir, für den Kritiker Steven Scheuer stellte er die Apotheose dieser Stilrichtung dar.“ – Wikipedia

Der Film, mitten in den schwarzweißen Fünfzigern gedreht, ist so zeitlos, elegant und stimmungsvoll wie nur wenige andere seiner Zeit. Er spiegelt die Paranoia und die Angst vor einem Atomschlag während des Kalten Krieges wider. Der Titelsong Rather Have the Blues wurde von Frank DeVol geschrieben und von Nat King Cole gesungen.

Trailer Kiss me Deadly

Foto oben ©2021 Screen Shot Youtube

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Biebrich lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zu Filme im Schloss finden Sie unter www.filme-im-schloss.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!