Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */
Roboter setzt am Schreibtisch un bearbeitet Akten.

KI in der Stadtverwaltung

Wird die Wiesbadener Stadtverwaltung bald von Künstlicher Intelligenz unterstützt? Ein Antrag der Volt-Fraktion zum Einsatz Künstlicher Intelligenz in der öffentlichen Verwaltung erhielt große Zustimmung,

Redakteur 3 Monaten vor 0

Ein wichtiger Schritt in Richtung smarte Stadt ist gemacht. Demnächst soll Künstliche Intelligenz auch die Prozesse in der Wiesbadener Stadtverwaltung unterstützen.

Einen Antrag dazu hatte die Volt-Fraktion in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern in der Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Beschäftigung, Digitalisierung und Gesundheit eingebracht. Er wurde ohne Gegenstimmen angenommen. Dies markiere einen bedeutenden Schritt in der digitalen Entwicklung der Stadt und bekräftige das gemeinsame Ziel, Wiesbaden an die vorderste Front der technologischen Erneuerung zu bringen. Dabei seien der Schutz persönlicher Daten und die Sicherheit digitaler Systeme

Effizienter und bürgerfreundlicher

Wiesbaden soll durch den strategischen Einsatz von KI-Technologie nicht nur effizienter und bürgerfreundlicher, sondern auch zukunftsfähiger gestaltet werden. KI in der öffentlichen Verwaltung zu nutzen, eröffne Möglichkeiten, Abläufe zu verbessern und Dienstleistungen schneller sowie gezielter an die Bürger*innen zu bringen, teilt die Partei als Kern des Antrages mit.

Mit Künstlicher Intelligenz schaffen wir die Basis für eine Verwaltung, die den heutigen Anforderungen gerecht wird und zukünftige Möglichkeiten nutzt. KI erlaubt es uns, die Verwaltungsprozesse nicht nur zu optimieren, sondern sie auch transparenter und näher an den Bürger*innen zu gestalten.

Achim Sprengard

Der digitalpolitischer Sprecher der Volt-Fraktion, Achim Sprengard, unterstreicht die Bedeutung der Initiative seiner Partei und freut sich über die parteiübergreifende Einigkeit bei diesem wichtigen Thema. Er betont: Angesichts der von Microsoft angekündigten Investitionen in Künstliche Intelligenz im Rhein-Main-Gebiet dürfen wir den Anschluss nicht verpassen und müssen die Chance ergreifen, von diesen Investitionen bestmöglich zu profitieren.

Klarer Fahrplan für die Umsetzung

Der Antrag umfasst mehrere Eckpunkte, die den Rahmen für die künftige Integration von KI in die Stadtverwaltung bilden. Ein zentrales Element ist die Entwicklung eines klaren Fahrplans für die bereits geplante Umsetzung von KI-Projekten im städtischen KI-Kompetenzzentrum. Dazu gehört auch ein Pilotprojekt zur Erprobung von datenschutzkonformen Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz, zum Beispiel im Dialog mit den Bürgern. Die rechtssichere Nutzung von KI durch die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung und die transparente Kennzeichnung von KI-erstellten Inhalten seien weitere wichtige Aspekte, so Volt.

Foto oben @2024 Pixabay / Wiesbaden lebt!

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von