Corona und kein Ende. In Deutschland ist Tag 137 des Kontaktverbots:  Mit Stand 7. August, 18:00 Uhr, sind weltweit knapp 19,6 Millionen (726000) COVID19-Fälle, in Deutschland 216500 (9264), in Hessen 12468 (524) und in Wiesbaden 601 (22) Personen mit dem Coronavirus infiziert.

Die 20. Woche, 3. bis 10. August – Was bisher passiert ist: Am 27. Februar wird der erste Fall von Coronavirus in Hessen bekannt. Seitdem ist die Zahl ständig gestiegen. Die Zahl der bestätigten Fälle ist den Angaben des Robert Koch-Instituts nach in Hessen inzwischen auf 12468 angestiegen.

Coronavirus

Daten am 8. August

Erster positiver Fall: 10. Januar 2020 – (So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
Insgesamt bestätigte Fälle:
weltweit 19589727 | + 29326 (+,+,-,+,+,+)
Todesfälle: 725439 | + 1162 (+,+,+,+,+,-)
Geheilt: 12777350 | + 67074 (+,+,+,+,-,-) 65,22 Prozent
Getestete Personen: 364286794 | + 832701 (-,+,+,+,+,+)
Basisreproduktionsnummer: 1,06 (=)
Infiziert zu getestet: 5,38 Prozent –

In Deutschland

Erster positiver Fall: 28.1.2020 – (So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
Insgesamt bestätigte Fälle: 216315| + 1785 (+,-,+,+,+,+)
Todesfälle: 92564 | + 8 (=,+,+,+,-,+)
Geheilt: 197400 | + 1200 (=,+,=,+,+,+) – 91,26 Prozent
Getestete Personen: 85866458 |+ 86648 (=,=,=,+,=,=)
Basisreproduktionsnummer: 1,20 (+,=,=,=,+)
Infiziert zu getestet: 2,52 Prozent –

Plus, Minus und Gleich, die Zeichen in den Klammern geben die Entwicklung zum Vortag wieder. (Daten App des RKI)

Coronavirus in Wiesbaden

Freitag, 7. August 2020, 18:00 Uhr – Tag 137 des Kontaktverbots

Von Montag auf Dienstag ist die Zahl der Corona-Infizierten auf 601 gestiegen. Das sind sieben Personen mehr als am Vortag. 601 Corona-Fälle sind in Wiesbaden jetzt registriert – davon gelten inzwischen 528 Personen als genesen, neun mehr als gestern. 22 Personen sind seit Beginn der Pandemie an der Krankheit COVID-19 gestorben. Damit bleibt das Wiesbadener Corona-Ampel-System auf grün.

Aktuell gelten 11,0 Personen pro 100000 Wiesbadener in den vergangenen sieben Tagen als infiziert. Für Wiesbaden gilt intern die Grenze von 35 aktiven Infektionsfällen. Die Zuwachsrate von gestern auf heute liegt bei 1,16 Prozent. Die Zuwachsrate über die letzten sieben Tage beträgt 8,32 Prozent.

Der R-Wert für Wiesbaden liegt bei 0,8.

Coronavirus in Hessen

Freitag, 7. August 2020, 18:00 Uhr – 12468 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 11571536

Bestätigte Fälle weltweit1: 19102072 (Vergl. 06.08.2020: + 277813)
Todesfälle weltweit: 715024 (Vergl. 06.08.2020: + 7119)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 214214 (Vergl. 06.08.2020: + 1147)
Todesfälle in Deutschland: 9183 (Vergl. 06.08.2020: + 8)
Bestätigte Fälle in Hessen: 12468 (Vergl. 06.8.2020: + 158)
Todesfälle in Hessen: 524 (Vergl. 06.08.2020: + 1)

Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen steigt. Von Donnerstag auf Freitag ist die Zahl der Neuinfektionen in Hessen um 158 Personen deutlich gestiegen. Insgesamt sind damit bis Dienstagnachmittag  12468 Ansteckungen bekannt. Die Zahl hält der Gestorbenen ist seigt um eine Person – 524.
Die Zahlen sprechen für sich: In Hessen ist die Zahl der Neuinfektionen zum Freitag laut Robert-Koch-Institut um 158 Fälle angestiegen. Das ist der höchste Wertz seit Mai.

Die Hessenschau berichtet, dass sich Fachkräfte und andere Personen, die unmittelbar mit Kindern arbeiten sowie Tagespfleger können nach dem Ende der Sommerferien kostenfrei auf SARS-CoV-2 testen lassen können. Das Angebot sei vom ab dem 17. August bis zum 8. Oktober angedacht und die Wiederholung des Tests alle 14 Tage möglich.
Voraussetzung für den Test sei unter anderem, dass keine konkreten Symptome einer Corona-Infektion vorliegten oder ein kein anderer, bundesrechtlich geregelter Testanlass vorliege.

Medienberichten zufolge habe die Polizei hat auf Anweisung des Vogelsbergkreises in der Nähe der Stadt Herbstein am Donnertstag ein Zeltlager aufgelöst. Als Begründung hieß es, der Veranstalter habe sich nicht an die abgesprochenen Hygienevorschriften gehalten. 250 Personen mussten wieder nach Hause fahren.

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Wiesbaden – aus Hessen – aus Deutschland

Verbreitung von COVID-19 weltweit

Das Coronavirus weltweit in Zahlen Quelle: Johns Hopkins University


Nachrichten chronologisch nach Datum

Coronavirus ©2020 Pixyabay

Coronavirus ©2020 Pixyabay/iximus


COVID-19 in Wiesbaden

Donnerstag, 6. August 2020, 18:00 Uhr – Tag 136 des Kontaktverbots

Von Montag auf Dienstag ist die Zahl der Corona-Infizierten auf 594 gestiegen. Das sind zehn Personen mehr als am Vortag. 594 Corona-Fälle sind in Wiesbaden jetzt registriert – davon gelten 519 Personen als genesen, fünf mehr als gestern. 22 Personen sind seit Beginn der Pandemie an der Krankheit COVID-19 gestorben. Damit bleibt das Wiesbadener Corona-Ampel-System auf grün.

Aktuell gelten 12,0 Personen pro 100000 Wiesbadener in den vergangenen sieben Tagen als infiziert. Für Wiesbaden gilt intern die Grenze von 35 aktiven Infektionsfällen. Die Zuwachsrate von gestern auf heute liegt bei 1,68 Prozent. Die Zuwachsrate über die letzten sieben Tage beträgt 7,74 Prozent.

Der R-Wert für Wiesbaden liegt bei 1,1.

Mittwoch, 5. August 2020, 18:00 Uhr – Tag 135 des Kontaktverbots

Von Montag auf Dienstag ist die Zahl der Corona-Infizierten auf 584 gestiegen. Das sind vier Personen mehr als am Vortag. 584 Corona-Fälle sind in Wiesbaden jetzt registriert – davon gelten 514 Personen als genesen, zehn mehr als gestern. 22 Personen sind seit Beginn der Pandemie an der Krankheit COVID-19 gestorben.

Aktuell gelten 10,7 Personen pro 100000 Wiesbadener in den vergangenen sieben Tagen als infiziert. Für Wiesbaden gilt intern die Grenze von 35 aktiven Infektionsfällen. Die Zuwachsrate von gestern auf heute liegt bei 0,68 Prozent. Die Zuwachsrate über die letzten sieben Tage beträgt 7,88 Prozent.

Der R-Wert für Wiesbaden liegt bei 1.

Dienstag, 4. August 2020, 18:00 Uhr – Tag 134 des Kontaktverbots

Von Montag auf Dienstag ist die Zahl der Corona-Infizierten auf 580 gestiegen. Das sind vier Personen mehr als am Vortag. 580 Corona-Fälle sind in Wiesbaden jetzt registriert – davon gelten 504 Personen als genesen, 4 mehr als gestern. 22 Personen sind seit Beginn der Pandemie an der Krankheit COVID-19 gestorben.

Aktuell gelten 11,3 Personen pro 100000 Wiesbadener in den vergangenen sieben Tagen als infiziert. Für Wiesbaden gilt intern die Grenze von 35 aktiven Infektionsfällen. Die Zuwachsrate von gestern auf heute liegt bei 0,7 Prozent. Die Zuwachsrate über die letzten sieben Tage beträgt 9,3 Prozent.

Der R-Wert für Wiesbaden liegt bei 1,14.

Montag, 3. August 2020, 18:00 Uhr – Tag 133 des Kontaktverbots

Von Sonntag auf Montag ist die Zahl der Corona-Infizierten auf über 570 gestiegen. Das sind 13 Personen mehr als am Vortag. 576 Corona-Fälle sind in Wiesbaden jetzt registriert – davon gelten 500 Personen als genesen, 1 mehr als gestern. 22 Personen sind seit Beginn der Pandemie an der Krankheit COVID-19 gestorben.

Aktuell gelten 12 Personen pro 100000 Wiesbadener in den vergangenen sieben Tagen als infiziert. Für Wiesbaden gilt intern die Grenze von 35 aktiven Infektionsfällen. Die Zuwachsrate von gestern auf heute liegt bei 2,26 Prozent. Die Zuwachsrate über die letzten sieben Tage beträgt 9,5 Prozent.

Der R-Wert für Wiesbaden liegt bei 1,5.

Sonntag, 2. August 2020, 18:00 Uhr – Tag 132 des Kontaktverbots

Von Samstag auf Sonntag ist die Zahl der Corona-Infizierten auf über 570 gestiegen. Das ist keine Personen mehr als am Vortag. 563 Corona-Fälle sind in Wiesbaden jetzt registriert – davon gelten 496 Personen als genesen, 10 mehr als gestern. 22 Personen sind seit Beginn der Pandemie an der Krankheit COVID-19 gestorben.

Aktuell gelten 11,3 Personen pro 100000 Wiesbadener in den vergangenen sieben Tagen als infiziert. Für Wiesbaden gilt intern die Grenze von 35 aktiven Infektionsfällen. Für Wiesbaden ergibt sich daraus bei Neuinfektionen eine Obergrenze von 102 Neuinfizierten. Die Zuwachsrate von gestern auf heute liegt bei 1,07 Prozent. Die Zuwachsrate über die letzten sieben Tage beträgt 7,64 Prozent.

Der R-Wert für Wiesbaden liegt bei 1,27.

Nachrichten vor dem 2. August lesen Sie hier.

COVID-19 in Hessen

Donnerstag, 6. August 2020, 18:00 Uhr – 12310 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 11371664

Bestätigte Fälle weltweit1: 18824259 (Vergl. 05.08.2020: + 279439)
Todesfälle weltweit: 797905 (Vergl. 04.08.2020: + 7164)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 213067 (Vergl. 04.08.2020: + 1045)
Todesfälle in Deutschland: 9175 (Vergl. 04.08.2020: + 7)
Bestätigte Fälle in Hessen: 12310 (Vergl. 04.8.2020: + 56)
Todesfälle in Hessen: 523 (Vergl. 04.08.2020: + 0)

Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen steigt. Von Mittwoch auf Donnerstag ist die Zahl der Neuinfektionen in Hessen um 56 Personen gestiegen. Insgesamt sind damit bis Dienstagnachmittag  12310 Ansteckungen bekannt. Die Zahl hält der Gestorbenen ist nicht gestiegen – 523. Auch wenn sich im Hot Spot Offenbach die Situation etwas entspannt hat, wird der Grenzwert von 20 weiterhin überschritten. Mit 22,4 liegt auch der Rheingau-Taunus-Kreis über dem Grenzwert. Neu dazu kommt der Odenwaldkreis. Hier liegt der Wert im 7-Tages-Zyklus aktuell bei 25,8.

Die Luftfahrtbranche ist schwer getroffen. Laut Informationen des Hessischen Rundfunks verschärft sich die Situation bei Lufthanse. Der Plan, betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden, sei angesichts der Entwicklungen im weltweiten Luftverkehr und der Verhandlungen mit den Gewerkschaften auch für Deutschland nicht mehr realistisch, teilte der inzwischen teilverstaatlichte Konzern am 6. August mit. Die Lufthansa wolle weltweit rund 22.000 Vollzeitstellen abbauen.

Mehr als 1000 Neuinfektionen deutschlandweit meldete das Robert-Koch-Institut – der höchste Wert seit Anfang Mai. Anlass für den Anstieg geben die in sogenannten Reiserückkehrer.

Mittwoch, 6. August 2020, 18:00 Uhr – 12117 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 10146630

Bestätigte Fälle weltweit1: 18544829 (Vergl. 04.08.2020: + 250027)
Todesfälle weltweit: 700741 (Vergl. 04.08.2020: + 6773)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 212022 (Vergl. 04.08.2020: + 741)
Todesfälle in Deutschland: 9168 (Vergl. 04.08.2020: + 12)
Bestätigte Fälle in Hessen: 12254 (Vergl. 04.8.2020: + 55)
Todesfälle in Hessen: 523 (Vergl. 04.08.2020: + 2)

Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen steigt. Von Dienstag auf Mittwoch ist die Zahl der Neuinfektionen in Hessen um 55 Personen gestiegen. Insgesamt sind damit bis Dienstagnachmittag  12254 Ansteckungen bekannt. Die Zahl hält der Gestorbenen ist um zwei Personen gestiegen – 523. Nachdem im Hot Spot Offenbach einige Maßnahmen wieder angezogen und verschärft wurden, entspannt sich die Situation. Der Wert von 20 Neuinfektionen im 7-Tages-Zyklus bleibt überschritten.

Auch im Rheingau-Taunus-Kreis ist die Zahl der Corna-Infizierten deutlich gestiegen. Der Krisenstab sei nach Medienberichten zusammengekommen um auf die steigende Zahl von Neu-Infektionen zu reagieren. Diese lagen laut Robert-Koch-Institut wurden in den vergangenen 7 Tagen 22 Neu-Ansteckungen pro 100000 Einwohner. Damit gilt für den Rheingau-Taunus-Kreis Stufe 2 des Einsatzplanes der Landesregierung, was eine Anpassung der Schutzmaßnahmen erforderlich macht. Somit gilt eine erhöhte Aufmerksamkeit mit erweitertem Meldewesen und bedarfsgerechten Maßnahmen. Der Rheingau-Taunus-Kreis vermeldet lediglich eine Neuinfektion. Damit ist der Aufwärtstrend gestoppt.

Die Offenbacher Kickers haben ein für den heutigen Abend angesetztes Testspiel gegen Rot-Weiss Essen kurzfristig wegen eines Corona-Falls abgesagt. Das könnte in Zukunft häufiger geschehen.

Das Tragen von Masken in Bussen und Bahnen ist in Deutschland und Hessen Pflicht. Viele Fahrgäste ignorierten dies aber. Auch wenn viele nach Berichten der Hessenschau  eine Verschärfung der Gesetze forderten – wolle Verkehrsminister Tarek Al-Wazir mehr an die Vernunft der Bürger appellieren. Wir sind kein Polizeistaat und wollen es auch nicht werden“, sagte der Grünen-Politiker dem hr. „Wir sind darauf angewiesen, dass sich die Mehrzahl der Menschen vernünftig verhält.

Hessenschau berichtet, dass der Main-Kinzig-Kreis seine Räume und Sporthallen mit dem Schulbeginn wieder für Trainingseinheiten und Bildungsangebote für außerschulische Gruppen öffne. Das habe der Kreis am Mittwoch den Städten und Gemeinden sowie den Schulleitungen mitgeteilt.

Laut einem Bericht des Hessischen Rundfunk könnten sich die Landesbediensteten an hessischen Schulen ab nächste Woche alle zwei Wochen auf eine Corona-Infektion testen lassen. Wie das Hessische Kultusministerium in Wiesbaden weiter informiert,, richtet sich das Angebot an Lehrkräfte, Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst und sozialpädagogische Kräfte, die keine konkreten Krankheitssymptome aufweisen.

Dienstag, 4. August 2020, 18:00 Uhr – 12199 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 10146630

Bestätigte Fälle weltweit1: 18294793 (Vergl. 03.08.2020: + 212177)
Todesfälle weltweit: 693968 (Vergl. 03.08.2020: + 4540)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 211281 (Vergl. 03.08.2020: + 879)
Todesfälle in Deutschland: 9156 (Vergl. 03.08.2020: + 8)
Bestätigte Fälle in Hessen: 12199 (Vergl. 03.8.2020: + 57)
Todesfälle in Hessen: 521 (Vergl. 03.08.2020: + 1)

Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen steigt. Von Montag auf Dienstag ist die Zahl der Neuinfektionen in Hessen um 57 Personen gestiegen. Insgesamt sind damit bis Dienstagnachmittag  12199 Ansteckungen bekannt. Die Zahl hält der Gestorbenen ist wieder um eine Person gestiegen – 521. Hot Spot Offenbach, nachdem es inzwischen mehr als 35 Fälle pro 100000 Einwohner gibt, hat die Stadt neue Maßnahmen beschlossen.

Auch im Rheingau-Taunus-Kreis ist die Zahl der Corna-Infizierten deutlich gestiegen. Der Krisenstab sei nach Medienberichten zusammengekommen um auf die steigende Zahl von Neu-Infektionen zu reagieren. Diese lagen laut Robert-Koch-Institut wurden in den vergangenen 7 Tagen 22 Neu-Ansteckungen pro 100000 Einwohner. Damit gilt für den Rheingau-Taunus-Kreis Stufe 2 des Einsatzplanes der Landesregierung, was eine Anpassung der Schutzmaßnahmen erforderlich macht. Somit gilt eine erhöhte Aufmerksamkeit mit erweitertem Meldewesen und bedarfsgerechten Maßnahmen. Der Rheingau-Taunus-Kreis vermeldet lediglich eine Neuinfektion. Damit ist der Aufwärtstrend gestoppt.

Laut Berichten des Hessischen Rundfunk habe der Krisenstab im Rheingau-Taunus-Kreis dazu aufgerufen, Hygiene- und Abstandsregeln sowie die Maskenpflicht zu beachten. Es gehe nicht um Kontrolle oder Überwachung, sondern alleine um eine Sensibilisierung, so Landrat Herbert Koch.

Montag, 3. August 2020, 18:00 Uhr – 12117 registrierte Corona-Fälle

Genesen: 10146630

Bestätigte Fälle weltweit1: 18082616 (Vergl. 02.08.2020: + 222853)
Todesfälle weltweit: 689428 (Vergl. 02.08.2020: + 4249)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 219402 (Vergl. 02.08.2020: + 409)
Todesfälle in Deutschland: 9148 (Vergl. 02.08.2020: + 7)
Bestätigte Fälle in Hessen: 12142 (Vergl. 02.8.2020: + 25)
Todesfälle in Hessen: 520 (Vergl. 02.08.2020: + 0)

Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen steigt. Von Sonntag auf Montag ist die Zahl der Neuinfektionen in Hessen um 25 Personen gestiegen. Insgesamt sind damit bis Montagtagnachmittag  12142 Ansteckungen bekannt. Die Zahl hält der Gestorbenen ist konstant bei 520. Von den Infizierten gelten etwa 11000 als genesen. Seit Freitag weist Offenbach mit rund 21,6 Fällen pro 100000 Einwohner den höchsten Wert auf, gefolgt vom Darmstadt mit rund 16. Für Offenbach heißt das, dass lokal begrenzte, stufenweise Beschränkungen des öffentlichen Lebens möglich sind. Die Stadt reagiert darauf gelassen.

Auch im Rheingau-Taunus-Kreis ist die Zahl der Corna-Infizierten deutlich gestiegen. Der Krisenstab sei nach Medienberichten zusammengekommen um auf die steigende Zahl von Neu-Infektionen zu reagieren. Diese lagen laut Robert-Koch-Institut wurden in den vergangenen 7 Tagen 22 Neu-Ansteckungen pro 100000 Einwohner. Damit gilt für den Rheingau-Taunus-Kreis Stufe 2 des Einsatzplanes der Landesregierung, was eine Anpassung der Schutzmaßnahmen erforderlich macht. Somit gilt eine erhöhte Aufmerksamkeit mit erweitertem Meldewesen und bedarfsgerechten Maßnahmen.

Laut Berichten des Hessischen Rundfunk habe Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) inzwischen bekräftigt, dass die Corona-Testpflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten im Laufe dieser Woche in Kraft treten solle.

Laut RKI gibt es in Offenbach auf 100000 Eiinwohner in den letzten sieben Tagen mehr als 35 Infektionsfälle. Damit droht der Stadt eine Rückkehr zu stärkeren Sanktionen. Laut Medienberichten werde es wieder stärkere Kontaktbeschränkungen geben. Die Maskenpflicht in Restaurants werde verschärft – und stärker sanktioniert. Von Geschäfts- oder Betriebsschließungen werde aktuell noch abgesehen. Die Reisegruppe, die zu einer Käse-Verkostung nach Holland aufgebrochen war, befinde sich komplett in Quarantäne.

Nachrichten vor dem 2. August lesen Sie hier.

Corona in den Landkreisen

  kumuliert letzte 7 Tage
Kreis/Stadt bestätigte Fälle Todesfälle Inzidenz bestätigte Fälle Inzidenz
LK Bergstraße 413 3 153 11 4
LK Darmstadt-Dieburg 476 20 160 10 3
LK Fulda 443 13 199 20 9
LK Gießen 291 4 108 17 6
LK Groß-Gerau 623 15 226 26 9
LK Hersfeld-Rotenburg 331 23 274 4 3
LK Hochtaunuskreis 321 6 135 14 6
LK Kassel 451 31 191 19 8
LK Lahn-Dill-Kreis 383 19 151 13 5
LK Limburg-Weilburg 334 6 194 12 7
LK Main-Kinzig-Kreis 894 50 212 21 5
LK Main-Taunus-Kreis 435 15 182 23 10
LK Marburg-Biedenkopf 219 4 89 8 3
LK Odenwaldkreis 444 63 459 19 20
LK Offenbach 820 44 230 34 10
LK Rheingau-Taunus-Kreis 372 5 199 54 29
LK Schwalm-Eder-Kreis 608 38 338 6 3
LK Vogelsbergkreis 148 5 140 4 4
LK Waldeck-Frankenberg 202 5 129 0 0
LK Werra-Meißner-Kreis 235 16 234 2 2
LK Wetteraukreis 415 13 134 8 3
SK Darmstadt 290 18 181 12 8
SK Frankfurt am Main 2.010 68 263 45 6
SK Kassel 411 9 204 10 5
SK Offenbach 308 9 236 36 28
SK Wiesbaden 591 22 212 45 16
gesamt 12.468 524 198 473  8

Stand 7. August 2020

Zum Anfang der Seite

(Bild oben: Corona Infizierte in Wiesbaden Bild: Pixabay/Wiesbaden lebt bearbeitet)

Ältere Nachrichten zum Coronavirus lesen Sie hier.

Weitere Nachrichten zum Thema Coronavirus lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Robert-Koch-Instituts mit Fallzahlen finden Sie unter: www.rki.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!