Auf dem Facebookprofil von der Neuverpflichtung Anna Wruck stechen zwei Dinge ins Auge. Die hochgewachsene Ameriakerin ist sportlich vielfältig: steht gerne auf dem Surfbrett und mag Tiere.

Die Mittelblockerin aus den USA wechselt aus der Mestaruusliiga, der finnischen 1. Liga, vom Club Pölkky Kuusamo nach Deutschland. Damit geht für die 27-jährige auch ein kleiner Wunsch in Erfüllung. Im Gespräch erzählt sie, dass sie so viel positives über die deutsche Volleyball Bundesliga gehört habe und im Grunde immer schon einmal in Deutschland spielen wollte. Auch über den VC Wiesbaden habe sie nur Positives gehört. Als die Anfrage kam, brauchte sie nicht lange nachzudenken und freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Trainer- und Spielerteam.

„Ich hoffe, dass ich Erfahrung und Energie in das Team einbringen kann und dass wir alle daran arbeiten können, an die Spitze der Liga zu gelangen. Die großartigen Fans können uns dabei helfen, indem sie zu den Spielen kommen und uns unterstützen!“ – Anna Wruck

VCW-Cheftrainer Christian Sossenheimer, der die neue Spielerin wie üblich per Videoanalyse sichtete, erhofft sich von der Neuverpflichtung mehr als nur guten Volleyball. „Mit 1,88 Metern Körpergröße bringt sie gute Voraussetzungen mit und hat auch athletisch einiges vorzuweisen“, so Sossenheimer.

„Auch was die Körpersprache auf dem Feld angeht hat sie uns gut gefallen. Wir erhoffen uns dadurch einen positiven und unterstützenden Effekt – neben den volleyballerischen Hauptaufgaben wie Block und Schnellangriff.“Christian Sossenheimer

Wruck freut sich auf Wiesbaden und darauf die Landeshauptstadt in die Liste ihrer vielen Besuche Wiesbaden als ein weiteres Zuhause eintragen zu können. „Ich  bisschen über die Gegend und meine Herkunft zu lernen, da ich zum Teil Deutsche bin“, so Wruck. Ihre Volleyballkarriere begann sie 2007 an der Santiam Christian School in Neuseeland. Danach folgten Stationen an der Tulane University in New Orleans (USA), bei den Shirley Silverbacks (Neuseeland), den Hungast Haladas (Ungarn) und dem AJM/FC Porto (Portugal), mit dem sie 2018/19 den Portuguese Cup gewann.

Kaderplanung 6 + 1 = 7 ≠ 12

Die Kaderplanung für den VCW geht weiter. Neben Anna Wruck sind bisher Lena Vedder, Frauke Neuhaus, Renate Bjerland, Selma Hetmann, Lisa Stock und Julia Wenzel für die kommende Saison unter Vertrag – weitere Gespräche laufen. (Bild: Privat ∆)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des VC Wiesbaden finden Sie unter www.vc-wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!