Letztes Heimspiel – die zweite Mannschaft wollte hier noch einmal Punkten – Neuwied unbedingt gewinnen, um den dritten Tabellenplatz zu sichern.

Der Coach Raimund Jeuck ist mit dem kompletten Kader angetreten und schicke folgende Spielerinnen als Starting Six auf das Feld: Pauline Schultz, Jana Hirsch, Laura Rodwald, Merle Bouwer, Neda Milovanovic und Fiona Dittmann.

Spiel auf hohem Niveau

Der erste Satz verlief ausgeglichen – bis zum Stand von 12 zu 12. Jetzt gelang es Neuwied zum ersten Mal sich 2 Punkte abzusetzen und bei 12 zu 14 nahm Trainer Raimund Jeuck die erste Auszeit. Zur zweiten technischen Auszeit führte Neuwied mit 13 zu 16. Die Mädels vom VCW kämpften um jeden Ball, konnten aber nicht verhindern, dass sich der Vorsprung der Gäste auf 16 zu 20 erhöhte. Die zweite Teamauszeit des VCW war fällig. Aber dies brachte auch nicht die Wende, der VC Neuwied entschied den ersten Satz mit 19 zu 25 für sich.

Ausgeglichener Spielbeginn

Der zweite Satz verlief zunächst ausgeglichen auf hohem Niveau. Für Fiona Dittmann spielte jetzt Isabel Heppner Diagonal. Wiesbaden führte zur ersten TA mit 8 zu 7, danach punktete Neuwied gleich viermal und Wiesbaden nahm Auszeit beim Stand von 8 zu 11. Diesmal hat die Auszeit was gebracht. Wiesbaden holte auf und führte bei der 2. TA mit 16 zu 14. Beide Mannschaften kämpften verbissen um jeden Ball und so stand es kurz vor Ende des Satzes 21 zu 21. Bei 22 zu 21 und 23 zu 22 nahm Neuwied noch Auszeiten, konnte aber den Satzgewinn durch den VCW mit 26 zu 24 nicht verhindern. Es stand damit 1 zu 1 nach Sätzen.

Ansage des Trainers

Auch der 3. Satz lief bis zum 15 zu 15 ausgeglichen. Beide Mannschaften standen sich sowohl beim Aufschlag als auch bei der Annahme und beim Angriff mit nichts nach. Der VCW machte bis jetzt eines der besten Ligaspiele der Saison. Der VCW ging mit 19 zu 16 in Führung, was den VC Neuwied zur ersten Teamauszeit zwang. Beim Stand von 22 zu 17 nahm Trainer Ralf Monschauer die zweite Teamauszeit. Die Ansage des Trainers schien Wunder zu wirken. Der bis hierher hervorragend Spielenden VCW machte in der Folge dieses Satzes trotz Kampf um jeden Ball und lautstarker Anfeuerung durch über 200 Zuschauer keinen einzigen Punkt mehr und der Satz ging mit 25 zu 22 an Neuwied.

Krimi endet mit 28 zu 30

Auch der vierte Satz war kampfbetont und so konnte sich keine der beiden Mannschaften mehr als 2 Punkte absetzten, und die andere Mannschaft glich immer wieder aus. Der VCW musste gewinnen, wollte er noch punkten. Beim Stand von 25 zu 25 ging es in die „Verlängerung“ Am Ende hatte Neuwied minimal die Nase vorn und gewann den Satz mit 30 zu 28!

Als beste Spielerin des VCW bekam Chiara Fach die silberne MVP-Medaille, Gold ging an Lena Overländer vom VC Neuwied.

Die Enttäuschung bei den VCW-Mädels war nur kurz zu spüren, hatte man doch alles gegeben und letztlich nur sehr knapp verloren.

Das Abenteuer 2. Bundesliga geht weiter

Da es das letzte Heimspiel der Saison war, verabschiedete sich der VC Wiesbaden II mit einer kleinen Feier, bedankte sich bei allen Sponsoren, Helfern und beim Trainer- und Betreuerteam. Und die schönste Überraschung war, dass der Vorsitzende des VCW, Sascha Mertes, in einer kleinen Ansprache mitteilte, dass der VCW II auch in der nächsten Saison 2019/20 wieder in der 2.Bundesliga antreten wird.

Zum letzten Saisonspiel muss die Mannschaft am 13. April in Stuttgart gegen die MTV Stuttgart II antreten.

Volleyball 2. Bundesliga Süd, Damen, 2018/19, 23. Spieltag, Ergebnisse

Datum # Team 1 Team 2 Ort / Ergebnis
Sa, 06.04.19 16:00 6126 Waldgirmes Sonthofen
3:0 / 75:57 (25:20 25:18 25:19)
So, 07.04.19 14:00 6124 Vilsbiburg II Planegg-Krailling
3:0 / 75:56 (25:16 25:19 25:21)
So, 07.04.19 16:00 6122 Wiesbaden II Neuwied
1:3 / 95:104 (19:25 26:24 22:25 28:30)
So, 07.04.19 16:00 6123 Holz Offenburg
0:3 / 49:75 (18:25 21:25 10:25)
So, 07.04.19 16:00 6125 Lohhof Ansbach
2:3 / 99:86 (25:6 25:15 18:25 18:25 13:15)

Volleyball 2. Bundesliga Süd, Damen, 2018/19, 23. Spieltag, Tabelle

Mannschaft Spiele Siege Sätze Punkte
1 VC Printus Offenburg 23 23 69:10 68
2 Rote Raben Vilsbiburg II 23 20 64:26 55
3 VC Neuwied 77 23 17 57:31 50
4 proWIN Volleys TV Holz 23 16 52:36 46
5 VCO Dresden 24 11 47:44 37
6 SV Lohhof 23 10 42:43 33
7 VV Grimma 23 11 42:49 32
8 AllgäuStrom Volleys Sonthofen 23 9 38:47 32
9 Allianz MTV Stuttgart II 23 9 42:50 27
10 VC Wiesbaden II 23 8 35:52 22
11 TV 05 Waldgirmes 23 6 31:53 21
12 TV Planegg-Krailling 23 5 23:58 16
13 TSV 1860 Ansbach 23 5 19:62 11

Volleyball 2. Bundesliga Süd, Damen, 2018/19, nächster Spieltag

Datum # Team 1 Team 2 Ort / Ergebnis
Sa, 13.04.19 19:30 6127 Sonthofen Grimma Allgäu-Sporthalle
Sa, 13.04.19 19:30 6128 Ansbach Waldgirmes Sporthalle des Theresien-Gymnasium Ansbach
Sa, 13.04.19 19:30 6129 Planegg-Krailling Lohhof Feodor-Lynen-Gymnasium
Sa, 13.04.19 19:30 6130 Offenburg Vilsbiburg II Sporthalle Nord-West
Sa, 13.04.19 19:30 6131 Neuwied Holz Sporthalle des Rhein-Wied-Gymnasiums Neuwied
Sa, 13.04.19 19:30 6132 Stuttgart II Wiesbaden II MTV-Halle MoTiV Feuerbacher Tal

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!