Zum 2. Sinfoniekonzert präsentiert Yoel Gamzou Werke von Strauss und Mahler sowie eine Uraufführung von Johannes Martin Kränzle.

Seit seiner aufsehenerregenden Vervollständigung der 10. Sinfonie von Gustav Mahler gilt Yoel Gamzou als Mahler-Experte. Dessen erschütternde Kindertotenlieder kombiniert Gamzou im 2. Sinfoniekonzert mit Tondichtungen von Richard Strauss.

Staatstheater Wiesbaden, kurz gefasst

2. Sinfoniekonzert –  Yoel Gamzou dirigiert
Wann: Mittwoch, 19. Oktober 2022, 19:30 Uhr
Einführung um 18.45 Uhr
Wo:
Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal, Kurhausplatz. 1, 65189 Wiesbaden (Anfahrt palnen!) 
Eintritt: ab 9,90 Euro,

Mahlers 10. Sinfonie stehe seit vielen Jahren im Mittelpunkt des Lebens von Dirigent Gamzou. Sie wurde zu einem untrennbaren Teil seiner Identität. Die Sinfonien und er seien nahezu eins geworden. Das Publikum hört und erlebt im Friedrich-von-Thiersch-Saal zwei Extreme – vom Don Juan, der fürs Carpe Diem steht, für die Auskostung jedes Momentes und jedes Erlebnisses, bis zu den Kindertotenliedern, die sich mit allen Facetten von Trauer befassen – vorgetragen von Johannes Martin Kränzle, der an diesem Abend sowohl als Bariton wie auch als Komponist der Uraufführung zu erleben ist.

Programm

Richard Strauss »Don Juan« op. 20
Gustav Mahler »Kindertotenlieder«
Johannes Martin Kränzle »Mutationes. Memento Coronae« (Uraufführung)
Richard Strauss »Tod und Verklärung« op. 24, TrV 158

Über die Komponisten des Sinfoniekonzerts

Richard Strauss (* 11. Juni 1864 in München; † 8. September 1949 in Garmisch-Partenkirchen) ) Don Juan ist eine symphonische Dichtung für großes Orchester von Richard Strauss. Sie entstand im Jahre 1888 und war die zweite Tondichtung (Op. 20) des damals 24-jährigen Komponisten. Don Juan wurde am 11. November 1889 in Weimar uraufgeführt, als Strauss dort Hofkapellmeister war. (Quelle: Wikipedia)

Gustav Mahler (* 7. Juli 1860 in Kalischt, Böhmen; † 18. Mai 1911 in Wien, Österreich-Ungarn)) Ab 1900 war Mahlers Liedschaffen von Texten Friedrich Rückerts bestimmt. Dieser verfasste eine Sammlung von 428 Kindertotengedichten kurz nach dem Tod zweier seiner damals sechs Kinder. Daraus wählte Mahler fünf Texte zur Vertonung aus: Die Kindertotenlieder – ein Liederzyklus von Gustav Mahler, den er zwischen 1901 und 1904 nach Texten einer gleichnamigen Gedichtsammlung von Friedrich Rückert komponierte..(Quelle: Wikipedia)

Richard StraussTod und Verklärung (op. 24, TrV 158) ist eine Tondichtung für großes Orchester von Richard Strauss. Er begann die Arbeit an dem Werk 1888 und schloss sie am 18. November 1889 ab. Uraufgeführt wurde Tod und Verklärung unter Leitung des Komponisten am 21. Juni 1890 in Eisenach im Rahmen der Tonkünstlerversammlung des Allgemeinen Deutschen Musikvereins. Tod und Verklärung beschließt eine erste Gruppe von Tondichtungen (zu ihr gehören außerdem Macbeth und Don Juan).  (Quelle: Wikipedia)

Archivfoto oben ©2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite des Hessischen Staatstheaters finden Sie unter staatstheater-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!