Ausgestellt werden Meisterwerke des Tischlerhandwerks, die in einer Werkschau in der Handwerkskammer Wiesbaden ausgestellt wird. Gezeigt werden „Meisterstücke“ junger Tischlermeister.

Im Rahmen einer Vernissage hat die Handwerkskammer Wiesbaden am Dienstagabend die Ausstellung von 15 Meisterstücken des aktuellen Meisterkurses im Tischlerhandwerk eröffnet. Noch bis zum 5. April 2017 werden die Objekte und Möbel von jungen Tischlern im Meistersaal zu sehen sein. Die Werkstücke sind Teil des praktischen Teils der Meisterprüfung und mussten innerhalb von 18 Tagen erstellt werden.

Handwerkskammer Wiesbaden, kurgefasst

Was: Ausstellung „Meisterstücke
Wann: 15. März bis  5. April 2017
Öffnungszeiten: montags bis donnerstags 7:00 bis 18:00 Uhr, freitags 7:00 bis 16:30 Uhr
Wo: Handwerkskammer Wiesbaden,

Kammerpräsident Klaus Repp bescheinigte den Teilnehmern mit ihren Meisterstücken „astreine“ Arbeit abgeliefert zu haben, die ihn sehr beeindrucke. Die ausgestellten Meisterstücke seien nicht nur funktional, sondern formvollendet.  In der Ausstellung „Meisterwerke im Tischlerhandwerk“ zeigen Handwerker, dass sie meisterliche Möbel und Produkte schaffen können, dass Individualität und Qualität sich verbinden lassen, zu funktional und optisch ansprechenden Möbeln.

„Es handelt sich um hervorragende Zeugnisse des Tischlerhandwerks.“ – Klaus Repp, Kammerpräsident

Die ausgestellten „Meisterstücke“ zeichnen sich Repp zufolge durch Kreativität und Formverständnis sowie durch meisterlich umgesetzten Werkstoffeinsatz und durch das Können der Aussteller aus. Kurzum: „Sie waren kreativ und haben handwerkliches Können bei der Umsetzung gezeigt.“ Der Kammerpräsident bedankte sich zudem bei den ehrenamtlichen Mitgliedern des Meisterprüfungsausschusses, die mit großem Sachverstand die Arbeiten bewertet hätten.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!