In dem Konzert „Sing Sistah Sing!“ zelebrieren die Mezzosopranistin Andrea Baker und der Pianist Albert Horne den außergewöhnlichen Umfang und Klang der weiblichen afro-amerikanischen Stimme.

Viele dieser Frauen sind furchtlose Pioniere der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung. Viele von ihnen wählten Jazz und Blues, aber auch die Oper und das Kunstlied, um ihrer tiefsten Seele Ausdruck zu verleihen.

Staatstheater Wiesbaden, kurz gefasst

Gastspiel mit Andrea Baker und Albert Horne – „Sing Sistah Sing“
Wann: Samstag, 7. Dezember 2017, 20:00 Uhr
Wo: Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kleines Haus, Christian-Zais-Straße 3, 65189 Wiesbaden (Karte + Navigation)
Eintritt: 20,00 Euro

Karten sind an der Theaterkasse im Großen Haus, telefonisch unter 0611. 132 325 oder auf www.staatstheater-wiesbaden.de erhältlich.

Mit dem Programm Sing Sistah Sing! feiern die britisch-amerikanische Mezzosopranistin Andrea Baker, begleitet von Albert Horne am Klavier am 7. Dezember den außergewöhnlichen Sound dieser Frauenstimmen. Wie die berühmten Protagonistinnen der afro-amerikanischen Gesangsszene trägt Baker die Musik ihrer Vorfahren in sich – und ihnen setzt Sing Sistah Sing! ein musikalisches Denkmal: Sängerinnen wie Ella Fitzgerald, Leontyne Price, Donna Summer, Marian Anderson und Eleanora Fagan, die unter dem Namen Billie Holiday zu Weltruhm gelangte.

Zur Person Andrea Baker

Andrea Baker war zuletzt am Hessischen Staatstheater Wiesbaden als Amme in „Die Frau ohne Schatten“ und als Auntie in „Peter Grimes“ zu sehen und steht demnächst in der Partie der Kader in der Uraufführung der Oper „Schönerland“ auf der Bühne. Mit „Sing Sistah Sing!“ zeigt sie eine andere Facette ihres Könnens.

Albert Horne

Am Klavier begleitet sie Albert Horne, der mit dem Chor der Kapstädter Oper bereits den London Opera Award gewann und Chorchef bei „Porgy and Bess“ mit den Berliner Philharmonikern war. Seit 2014 leitet er erfolgreich als Chordirektor den Chor des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden. ∆

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitteroder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!