An der Zipline über die Wipfel des Schwarzwalds sausen, eine dunkle Nacht im Sternenpark  erleben, in Thüringen beim Rafting baden gehen.

Wer eben frisch den Schulabschluss gemacht hat und noch nicht weiß, wie es weitergehen soll, findet bei Katzensprung Deutschland viele Urlaubsideen – ohne große Planung und ohne lange Anreise: zum Beispiel eine Auszeit mit Freunden auf dem Hofgut Hopfenburg, wo man im Zirkuswagen oder Safarizelten übernachten kann. Eine besondere Wanderreise gibt es im Bayrischen Wald, wo Esel die Wanderer begleiten.

Freiwilliges Ökologisches Jahr

Wer nach dem Abitur über ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) nachdenkt, findet im Online-Angebot von Katzensprung Deutschland einen Kontakt zu NABU. Nabu stellt auf der Webseite sein Storchendorf Rühstädt in Brandenburg im Vogelschutz vor oder den innovativen Energiepark artefact an der Ostsee. Das Storchendorf und der Energiepark, bieten Praktika oder auch die Möglichkeit für ein FÖJ .

Reisen und Klimabelastung

Fernflüge belasten das Klima stark. Wer also nicht gezielt sein Wunschland erkunden, sondern einfach mit netten Menschen eine gute Zeit haben möchte, kann das oft auch schon in tollen Projekten an spannenden Orten in Deutschland tun. Das Projekt Katzensprung – Kleine Wege. Große Erlebnisse hat sich zum Ziel gesetzt, ein Bewusstsein für den Zusammenhang zwischen Reisen und Klimabelastung zu schaffen und dabei zu helfen, vermeidbare Fernreisen durch sinnvolle Alternativen zu ersetzen.

Über Katzensprung

Das Projekt „Katzensprung – Kleine Wege. Große Erlebnisse“ wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages im Rahmen des Förderprogramms für innovative Klimaschutz-Einzelprojekte der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) (Förderkennzeichen 03KF0057A). Projektpartner sind COMPASS GmbH, Verband Deutscher Naturparke e.V., fairkehr GmbH und tippingpoints GmbH.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!