Im Großen und Ganzen halten sich nach den Erfahrungen die meisten Fahrgäste in Bus und Bahn an die Maskenpflicht. Nicht überall klappt das. Die Ausreißer spüren es jetzt.

Seit Mittwoch, 12. August, kontrolliert die Stadtpolizei deutlich mehr in Bussen. Während bisher lediglich stichprobenartige Kontrollen gemeinsam mit ESWE-Verkehr Kontrollen bezüglich der Maskenpflicht durchgeführt wurden bei denen in den vergangenen Wochen lediglich 72 Bußgeldverfahren eingeleitet worden sind, haben die Verantwortlichen aufgrund der ansteigenden Infektionszahlen die Kontrollen deutlich ausgeweitet.

„Nach den Erfahrungen der ersten beiden Tage mit intensiven Kontrollen ist festzustellen, dass sich die allermeisten Fahrgäste an die Vorgaben halten und einen Mund-Nase-Bedeckung tragen.“ – Dr. Oliver Franz, Ordnungsdezernent

Gleich am ersten Tag wurden bei den intensiveren Kontrollen in verschiedenen Buslinien 48 mündliche Verwarnungen ausgesprochen, weil die Masken nicht korrekt getragen worden sind. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet, weil der Fahrgast gar keine Maske getragen hatte. Am Donnerstag wurden acht mündliche Verwarnungen ausgesprochen und drei Bußgeldverfahren eingeleitet. Auch in den kommenden Wochen wird es zu verstärkten Kontrollen in den Bussen kommen.

„Eine korrekt getragene Maske im ÖPNV (hier: S1/S2, Busse in Höchst/Unterliederbach) ist eher die Ausnahme als die Regel. Ebenso an den Bahnhöfen. Kaum sind die Leute aus der Tür der Bahn raus, wie die Maske abgenommen oder beim Einsteigen erst auf dem Sitzplatz halbherzig aufgesetzt.“ – Fahrgast

Wiesbadens Bürgermeister Dr. Oliver Franz sieht sich in seinem Handeln bestätigt. Die Kontrollen wurden von vielen Fahrgästen begrüßt und die Kollegen erhielten viele positive Rückmeldungen, Gleichzeitig bittet er darum, dass sich die Bürger auch in Zukunft an die Regelungen des Infektionsschutzes halten sollen, damit das Virus sich möglichst wenig verbreiten kann. Das nachfolgende Video erklärt den Umgang mit dem Miund-Nase-Schutz.

Mund-Nase-Schutz richtig Tragen

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Mehr zum Hashtag #mehrzuentdecken gibt es online unter www.wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!