Der Eintrittsfreie Samstag hat sich etabliert. Die Besucher des Wiesbadener Stadtmuseums – „sam – Stadtmuseum am Markt“ – dürfen wieder so ins Museum und bezahlen auch im Dezember keinen Eintritt.

Im Jahr 2010 wurde die Sammlung Nassausicher Altertümer in den städtischen Besitz zurückgeführt. Seitdem ist die Sammlung zentraler Bestandteil des Stadtmuseums, das im Wechsel ausgewählte Stücke präsentiert.

sam – Stadtmuseum am Markt kurz gefasst

Aktuelle Ausstellungen: „Sam badet!“, „Impulse – Nassau im Spannungsfeld der Konfessionen“
Wann: Samstag, 13. Januar 2018, Kinderbetreuung 11:00 bis 13:00 Uhr, Führung 14:00 Uhr
Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 11:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.
Eintritt: Erwachsene 5,00 Euro, ermäßig 3,00 Euro, Kinder- und Jugendliche frei
Wo: sam – Stadtmuseum am Markt, Marktpl. 3, 65183 Wiesbaden (Karte / Navigation)

Während die Eltern auf dem Marktplatz die Besorgungen für das Wochenende erledigen und sich mit frischen saisonalen Lebensmitteln eindecken oder die Sonderausstellung „Impulse – Nassau im Spannungsfeld der Konfessionen“ ansehen, werden die Kinder von dem Museumspädagogin Nicole Weidel zwischen 11:00 und 14:00 betreut.

Ausstellung: „sam badet“

Unter dem Motto „sam badet“ heißt es um 11:00 Uhr für Kinder ab fünf Jahren 30 bis 45 Minuten „Wasser marsch“. Die interaktive Führung geht zahlreichen Fragen nach: Woher kommt das heiße Wasser in Wiesbaden? Aus einer Heizanlage? Wie haben die alten Römer gebadet? Und wie stelle ich mir das vor, wenn ein deutscher Kaiser ins Schwimmbad geht? Nach dem Rundgang im Museum können die Kinder ihr Wissen spielerisch mit Playmobilfiguren festigen.

„Impulse – Nassau im Spannungsfeld der Konfessionen“

Um 14 Uhr führt Nicole Weidel durch die Sonderausstellung „Impulse – Nassau im Spannungsfeld der Konfessionen“. Hier geht es um Fragen wie: Welchen Beitrag zur Reformation haben die Fürsten und Bürger Nassaus geleistet? Wer waren die Impulsgeber der neuen Glaubenslehre, wer hielt an den Traditionen fest?

Die Teilnehmenden tauchen ein in die Glaubenswelt des Spätmittelalters und erfahren eine Menge über Wilhelm den Schweiger. Die Hohe Schule Herborn ist ein bedeutendes calvinistisches Zentrum im alten Reich; vier Lehrende werden näher vorgestellt. Auch die Nassauische Union und das Wiesbadener Kirchenbauprogramm sind Gegenstand der rund einstündigen Führung.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!