Von Falafel in Kairo über Tandoori in Delhi und Jambalaya in New Orleans bis Beefsteaks in Buenos Aires: Das sind Erinnerungen, die geweckt werden wollen.

„Meine Küche und mein Herz sind 24 Stunden am Tag offen“, sagt Bushra, Mitglied der Frauenkochgruppe „Die Linse“ der AG Schelmengraben. Bushra, Coco, Rahel, Salima, Zekya, Fatma, Meryem, Anna, Miriam und viele andere treffen sich seit einigen Jahren regelmäßig, um gemeinsam zu plaudern, zu kochen und zu speisen. Nun veröffentlichen die Frauen als Die Linse ein professionelles Kochbuch. Unter dem Titel „Meine Küche und mein Herz“ laden sie alle Fans internationaler Kochkultur zur Weltreise für Feinschmecker ein.

Traditionen und Familienfeste

Die Frauen geben Einblick in kulinarische Traditionen und Familienfeste unterschiedlicher Kulturen und dokumentieren 60 ihrer Lieblingsrezepte für alle Anlässe. Unterstützt werden die Frauen dabei von engagierten Profis – von der Kommunikationsfachfrau und dem Fotografen mit Fotostudio über die Grafikdesignerin, die Texterin und einige mehr. Die Kooperation entstand aus dem Projekt „gemeinsam aktiv. Unternehmen Schelmengraben“, in dem sich Wiesbadener Unternehmen für den Stadtteil engagieren.

„Die Linse“ setzt auf Crowdfunding

Um die Produktionskosten zu decken, setzt das Kreativteam rund um „Die Linse“ auf Crowdfunding: Jeder und Jede kann einen wichtigen Beitrag zum Projekt leisten, indem man das Buch bereits vor seinem Erscheinen mit einem bestimmten Betrag unterstützt und so die Realisierung ermöglicht. Dafür gibt es unterschiedliche „Dankeschöns“: Bereits für eine Spende von 20 Euro erhält man beispielsweise ein Exemplar des Kochbuchs.

Nur noch 1.000 Euro

Seit drei Wochen läuft die Finanzierungsphase. Am 10. Oktober waren bereits fast 9.000 Euro gesammelt. Mehr als 1.000 Euro fehlen aber noch, um die kulinarischen Botschaften rechtzeitig zu Weihnachten drucken zu können. Die Crowdfunding-Kampagne läuft noch bis zum 23. Oktober auf der Internetplattform www.startnext.com/schelmengraben-kocht. Die Linse hofft auf weitere Unterstützung und sagt „Danke“ mit einem außergewöhnlichen Kochbuch.

Hintergrund

Im Rahmen von gemeinsam aktiv. Unternehmen Schellengraben fand im April 2015 ein Aktionstag im Wiesbadener Stadtteil Schelmengrabens statt. Der Stadtteil soll schöner werden und dafür packten engagierte Unternehmen und die Bewohner des Schelmengraben gerne mit an. Am Ende des Tages waren 14 Projekte erfolgreich umgesetzt.

Eins davon ist das Helferfest, für das eine engagierte Frauengruppe der AG Schelmengraben verantwortlich zeichnet. Sie kochen leidenschaftlich gerne und übernehmen die Verpflegung der müden Helfer an diesem Tag.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!