OFB Projektentwicklung und formart bauen in Wiesbaden insgesamt 150 Eigentumswohnungen in bester Lage auf dem Parkhausgrundstück.

Das von Wiesbadenern gern als „Giraffenkäfig“ bezeichnete 1981 für die RheinMain Hallen errichtete Parkhaus ist Geschichte. Der Vertrag mit der für das Parkhaus RheinMain Hallen zuständigen INNO-Park ist gekündigt. Rund 600 Parkplätze im Innenstadtbereich fallen so ab sofort weg.

200 Parkplätze bleiben

Die rund 200 Parkplätze im Außenbereich bleiben erst einmal erhalten: nicht reservierbar für Dauerparker, sondern als öffentlich nutzbarer Parkplatz für jeden. Die Schranken sind angebracht, Parktickets können gezogen werden. Die Verwaltung der Parkfläche übernimmt bis zu dessen anderweitigen Inanspruchnahme die INNO-Park.

2,50 Euro die erste Stunde

Bis Mitte August werden die Parkplätze nach den „alten Gebühren“ der RheinMain-Hallen abgerechnet. – danach an die Preise am Warmen Damm angepasst. Die erste Stunde kostet dann 2,50 Euro, jede Weitere 2,00 Euro, so ein Mitarbeiter von INNO-Park.

Abriss des „Giraffenkäfig“

Wielange die Parkplätze zur Verfügung stehen ist unklar, den schon im August wird zwischen der Wilhelmstraße und Frankfurter Straße schweres Baugerät aufgefahren um mit dem Abriss des in die Jahre gekommenen Parkhauses zu beginnen – um Raum für rund 150 exklusive Wohnung in bester Lage zu schaffen.

Im Dezember soll bereits mit dem Bau der neuen Wohnungen angefangen werden. Das Gebäude soll im Stil der nahegelegenen Gebäude gebaut werden. Einzugsbereit sind die Wohnungen dann voraussichtlich Anfang 2020.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

 

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!