Beschäftigungsförderung und Personalbedarf reichen sich bei ihr die Hand. Mit innovativen Projekten optimiert sie unter anderem das bedarfsgerechtes Ausbildungs- und Beschäftigungsangebot.

Das Referat Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung im Dezernat des Bürgermeisters hat eine neue Leitung. Wie der Magistrat in seiner Sitzung am 3. September bestätigt hat, übernimmt  Birgit Knetsch ab sofort das Ruder im Referat .

„Das Referat hat nun eine neue Steuerfrau und ist somit personell gut aufgestellt für zukünftige Aufgaben. Frau Knetsch kennt sowohl die Mitarbeiter, als auch die Themen des Bereichs sehr gut. Auch in der Wiesbadener Wirtschaftsszene ist sie bereits bekannt und gut vernetzt.“ –  Dr. Oliver Franz, Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent

Die studierte Wirtschaftsgeographin und zweifache Mutter arbeitet bereits seit 1991 bei der Landeshauptstadt Wiesbaden. Von 2006 bis 2013 war sie bei der Wirtschaftsförderung im damaligen Amt für Wirtschaft und Liegenschaften insbesondere für das Standortmarketing zuständig. Seit 2013 war Knetsch Wirtschaftsreferentin im Wirtschaftsdezernat beziehungsweise seit 2018 im Dezernat des Bürgermeisters.

„Ich habe Frau Knetsch als kompetente und motivierte Fachfrau kennengelernt und bin überzeugt, dass sie das Referat erfolgreich führen wird. Dafür wünsche ich ihr alles Gute“ –  Dr. Oliver Franz, Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent

Nach der Verzahnung der Referate Wirtschaft und Beschäftigungsförderung zählt die Betreuung von Bestandsunternehmen und die Anwerbung neuer Firmen sowie die Projekte der Beschäftigungsförderung zu den Kernaufgaben von Knetsch. Auch die Steigerung von Attraktivität und Aufenthaltsqualität der Innenstadt werden, gemeinsam mit dem Ausbau von schnellen Internetanschlüssen, ganz oben auf ihrer Agenda stehen.

Aufgaben der Wirtschaftsförderung

Die Wirtschaftsförderung gilt als Ansprechpartnerin für alle Unternehmen, Investoren, Projektentwickler und Gewerbetreibende. Sie ist die erste Anlaufstelle in der Stadtverwaltung bei Ansiedlungsfragen, Standortberatungen zu Erweiterungen wie auch Umsiedlungen und unterstützt bei Genehmigungsverfahren. Die Kolleginnen und Kollegen sind behilflich, die richtigen Ansprechpartner zu identifizieren und lotsen durch die Ämter und Verwaltungsabläufe.

Aufgaben der Beschäftigungsförderung

Die Beschäftigungsförderung koordiniert die Gründungsaktivitäten und sorgt zusammen mit den Kooperationspartnern der Gründerregion für ein gründungsfreundliches Wirtschaftsklima. Der JobNavi in der Kleinen Schwalbacher Straße, die Beratungseinrichtung für Jugendliche auf der Suche nach Praktikum und Ausbildung, ist ein wesentliches Modul der Aktivitäten am Übergang von der Schule in den Beruf. Weitere Projekte zielen auf die schnelle Integration von Menschen aus der Langzeit-Arbeitslosigkeit in den ersten Arbeitsmarkt.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Referates für Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!