Die R+V Versicherung wird auch im Jahr 2019 die gemeinnützige Initiative der Joblinge mit insgesamt 10.000 Euro unterstützen. 

Das Programm Joblinge engagiert sich in rund 30 deutschen Städten für junge Menschen mit schwierigen Startbedingungen und hilft ihnen beim Berufseinstieg. Das Ziel ist die nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt. Das Besondere am Programm sind die ehrenamtlichen und berufserfahrenen Mentoren. Sie betreuen individuell einen arbeitslosen Jugendlichen.

„R+V und JOBLINGE passen sehr gut zusammen.“ – Ralph Glodek, Geschäftsleiter der R+V Stiftung

Sie setzten das genossenschaftliche Motto der Hilfe zur Selbsthilfe hervorragend um. Die enge Partnerschaft zwischen den Unterstützern und dem Versichere fortzuführen, sei daher selbstverständlich udn keine Frage, so Ralph Glodek, Geschäftsleiter der R+V STIFTUNG, in der das soziale Engagement von R+V gebündelt ist. Seit 2015 fördert R+V die JOBLINGE und finanziert pro Jahr zwei Stipendien mit jeweils 5.000 Euro. Das Geld verwendet die Initiative unter anderem für Seminare, in denen die Jugendlichen soziale und berufliche Kompetenzen erwerben.

Rund 50 R+V-Mitarbeiter helfen ehrenamtlich

Der genossenschaftliche Versicherer unterstützt aber nicht nur mit Geld. Auch die R+V-Belegschaft setzt sich in vielen Städten für die Jugendlichen ein: Seit Beginn der Partnerschaft nahmen rund 50 Mitarbeiter als Mentoren selbst am Programm teil. Dabei treffen sie sich regelmäßig mit den Jugendlichen, geben Ratschläge und haben ein offenes Ohr für sie.

„Wir danken R+V und den Mitarbeitern für die tolle Unterstützung und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.“  – Kadim Tas, Regionalleiter

Kadim Tas, Regionalleiter der JOBLINGE gAG FrankfurtRheinMain und operativer Vorstand der JOBLINGE-Dachorganisation (e.V.), wisse das Engagement des Wiesbadener Versicherers zu schätzen, sagte er bei der Beiratssitzung in Wiesbaden, wo die Veranstaltung zum ersten Mal am Hauptsitz der R+V Versicherung statt fand. Bei der jährlichen Beiratssitzung treffen sich Vertreter der unterstützenden Unternehmen zum Erfahrungsaustausch.

Die Initiative JOBLINGE

Die Initiative wurde 2007 von der Boston Consulting Group und der Eberhard von Kuenheim Stiftung gegründet. Über passgenaue Qualifizierung, ehrenamtliches Mentoring und Begleitung während der Ausbildung erreicht die Initiative überdurchschnittliche Erfolge für die Teilnehmer – mehr als 70 Prozent der Jugendlichen schaffen den Sprung in das Berufsleben. Zur Integration junger Flüchtlinge haben die Unterstützer zudem einen spezifischen Unterstützer-Kompass entwickelt. Weitere Informationen zu den JOBLINGEN gibt es unter www.joblinge.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!