150 Anmeldungen zum Musikwettbewerb: Das hat es noch nie gegeben. Im Gegensatz zu den Jahren davor musizierten die Schüler und  Schülerinnen aus Wiesbaden und dem Rhein Main Gebiet nicht zwei, sondern drei Tage um die Gunst der Juroren.

Vom 27. bis 29. Januar fand in der Wiesbadener Musik- und Kunstschule (WMK) der 54. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in den  Solokategorien Gesang, Klavier, Drum-Set (Pop) sowie den Ensemblekategorien Streicher-Ensemble und Bläser-Ensemble statt.

Qualifikation für hessischen Landeswettbewerb

Die einzelnen Wertungsspiele fanden in den Sälen der Musikschule statt und wurden von zahlreichen Gästen mit Spannung verfolgt. In sieben Altersstufen zeigte sich die ganze Bandbreite von elementaren Anfängen bis zur künstlerischen Oberstufe. Bewertet wurden die technischen Fähigkeiten ebenso wie die musikalische Gestaltung. Sechs Jurys mit 20 erfahrenen Berufsmusikerinnen und –musikern haben mit großem künstlerisch-pädagogischem Verantwortungsbewusstsein die individuellen Leistungen bewertet.

„Das Leistungspotenzial der Schülerinnen und Schüler überzeugt uns immer wieder von neuem. Der beliebte Wettbewerb hat gezeigt, wie wertvoll das eigene Musizieren für die Heranbildung junger Persönlichkeiten ist. Eltern und Lehrkräfte leisten dazu mit ihrem Engagement einen außerordentlichen Beitrag, der größte Anerkennung verdient.“

– Christoph Nielbock, Vorsitzender des Regionalausschusses

62 Teilnehmer fahren nach Schlitz

Für die begehrte Weiterleitung zum hessischen Landeswettbewerb vom 23. bis 26. März in Schlitz konnten sich 62 Teilnehmende qualifizieren. Alle Ergebnisse sind im Internet unter www.wmk-wiesbaden.de veröffentlicht.

Das Preisträgerkonzert mit Ausgabe der Urkunden findet am Freitag, 17. Februar, um 19 Uhr im Wiesbadener Rathaus statt. Das traditionelle Förderkonzert mit ausgewählten Preisträgern veranstaltet der Lionsclub Wiesbaden-Mattiacum am Sonntag, 19. März, um 11 Uhr im Landesmuseum.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

MerkenMerken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!