Alles beginnt damit, dass Harald Pulch, 2009 Professor an der Mainzer Fachhochschule Theorie der Filmgestaltung, einen Schlaganfall erleidet.

Acht Jahre ist das jetzt her und auch acht Jahre danch merkt man es Puch noch an. Trotz intensiver logopädischer Behandlung ist es ihm nicht gelungen, an die Universität zurückzukehren. Mit dem Filmen und Filmemachen hat er aber nicht aufgehört. Zusammen mit Claudia Neubert erzählt Harald Pulch in dem Dokumentarfilm „Wir machen unser Ding…“ von einem mit der Sprachstörung Aphasie.

Caligari Film Bühne, kurzgefasst

Filmpremiere: „Wir machen unser Ding…“
Wann: Freitag, 12. Mai 2017,  17:00 Uhr
Wo: Caligari Film-Bühne, Marktplatz 2, 65183 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: 6,00 Euro, ermäßigt 5,00  Euro

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf auch bei der Tourist Information am Marktplatz.

Der Film „Wir machen unser Ding …“ zeigt sechs Personen aus dem Rhein-Main-Gebiet, die diese Situation erleben. Sie alle kämpfen um Normalität, haben aber auch gelernt, mit anderen – auch neuen Menschen – Geselligkeit, Spaß und Solidarität zu entwickeln.

 Asphatiker im Fokus

Die Aphasiker besuchen die Selbsthilfegruppen, malen in der Kunstgruppe und treten mit dem Chor AphaSingers auf. Dies gelang ihnen nicht zuletzt durch die Aktivitäten und Angebote von Selbsthilfegruppen und -verbänden. Warum diese für den Prozess der Krankheitsverarbeitung so wichtig sind, macht dieser Dokumentarfilm klar.

Aphasie ist eine Sprachstörung, die zum Beispiel nach einem Schlaganfall oder aus einem anderen (neurologischen) Grund auftreten kann und die häufig sehr folgenreich für das Leben der Betroffenen und ihrer Angehörigen ist.

Vor Ort

Zur Premiere des Dokumentarfilms „Wir machen unser Ding…“ werden Claudia Neubert und Harald Puch in der Caligarie Filmbühne vor Ort sein – und nach dem Film im Publikumsgespräch gerne Fragen beantworten und von ihrer Arbeit erzählen. Auch der Chor „AphaSingers“ wird im Kino sein und zum gemeinsamen Singen anstimmen.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!