Ein Film aus Frankreich, dass merkt man gleich: „Familienfoto“ ist eine herrliche Tragikomödie, in der es auch um Demenz, aber vor allem um die vielen kleinen Dinge im Leben geht.

Die Sommerpause ist zu Ende, und für den Beginn der neuen Spielzeit hat sich das Caligari für Samstag dem französischen Drama Das Familienfoto, ein  Film von Cécilia Rouaud, angenommen. Der Film trifft sein Publikum mitten ins Herz.

Caligari Film Bühne, kurz gefasst

Das Familienfoto – Wenn drei Generationen aufeinandertreffen
Wann:
Samstag, 10. August 2019, 20:00 Uhr, auch Mittwoch, 14. August, 20:00 Uhr
Wo: Caligari Film-Bühne, Marktplatz 2, 65183 Wiesbaden (Anfahrt planen)
Eintritt: 7,00 Euro, ermäßigt 6,0 Euro

Gezeigt wird die französische Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

Es ist kein schöner Anlass. Immerhin aber, kommen bei der Beerdigung des Opas alle Mitglieder zusammen, drei Generationen. Das Familienfoto bildet die Geschichte einer entzweiten Familie ab. Nach dem Tod des Großvaters rauft sie sich neu zusammen. Die drei Geschwister Gabrielle, Elsa und Mao könnten unterschiedlicher kaum sein: Gabrielle arbeitet als „lebende Statue“ in Paris und ist ihrem Sohn viel zu unkonventionell; Elsa hadert mit ihrem unerfüllten Kinderwunsch; der Spieleentwickler Mao ist trotz beruflichen Erfolgs noch gar nicht richtig im Leben angekommen.

Alte Muster bleiben

Ihre getrennt lebenden Eltern haben „ganze Arbeit“ geleistet: Der Vater war nie da, die Mutter, eine Psychotherapeutin, mischte sich dagegen in alles ein. Und bis heute hat sich daran nichts geändert. Die Normalste ist da noch die demente Großmutter. Als der Großvater stirbt, ist die in alle Winde verstreute Familie gezwungen, sich zusammenzuraufen. Allein kann die alte Dame nicht bleiben, wie aber sollen die Kinder und Enkel eine Lösung für sie finden, wenn schon in ihrem eigenen Leben das pure Chaos herrscht?

Warmherzig und mit feinsinnigem Humor erzählt Regisseurin Cécilia Rouaud wie die Familie über diese Frage wieder zueinanderfindet. Vor die Kamera holte sie zahlreiche Stars des französischen Kinos – unter anderem Vanessa Paradis.

CAST

Gabrielle VANESSA PARADIS – Elsa CAMILLE COTTIN – Mao PIERRE DELADONCHAMPS – Pierre JEAN-PIERRE BACRI – Claudine CHANTAL LAUBY – Tom LAURENT CAPELLUTO – Stéphane MARC RUCHMANN – Großmutter CLAUDETTE WALKER – Solal JEAN AVIAT – Sandrine EMILIE CAZENAVE – Françoise GUILAINE LONDEZ – Dominique SANDRA NKAKÉ – Kevin RIO VEGA – Moussa SADIO NIAKATÉ – Clara BÉRANGÈRE MCNEESE

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Caligari-Filmbpühne finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!