Gorelik liest am Dienstagabend im Rahmen der „Woche der Brüderlichkeit“ in der Jüdischen Gemeinde Wiesbaden aus ihrem Roman „Lieber Mischa, Du bist ein Jude“.

Lena Gorelik gehört zu der Generation junger Juden, die sich in Deutschland über ihre Zukunft, nicht über ihre Vergangenheit definieren. Wie man sich als Jude nach Vorne orientieren kann. In ihrem Buch „Lieber Mischa, Du bist ein Jude“ beschreibt die junge 36-jährige Autorin, wie man entspannt mit den Klischees über Juden umgehen kann.

Woche der Brüderlichkeit, Veranstaltung

Was: „Lieber Mischa, Du bist ein Jude“, Lesung und Autorengespäch mit ena Gorelik
Wann: Dienstag, 7. März, 18:oo Uhr
Wo: Kaisersaal, König-Adolf-Straße 6, 65191 Wiesbaden
Eintritt: 4,00 Euro
Anmeldung bis zum 28. Februar, kurzentschlossene können kurzfristig anfragen unter Telefon 0611 / 734242-21

Zum Routenplaner einfach auf die Adresse klicken

Dazu passt es gut, dass Lena Gorelik eben Mutter geworden ist. In ihrem Buch erklärt sie ihrem Sohn nicht nur präsentiv, wie er sich später einmal ihrer mütterichen Fürsorge entziehen kann, sondern auch, warum bei jüdischen Festen immer viel geweint wird. Warum sein Vater lieber Sodokus macht, als Thora zu lesen. Wie er es auf die Liste der zehn coolsten Juden schafft.

Über Lena Gorelik

Lena Gorelik, geboren 1981 in Sankt Petersburg, kam 1992 zusammen mit ihrer russisch-jüdischen Familie als „Kontingentflüchtling“ nach Deutschland. Sie ging in Baden Württemberg zur Schule. Nach ihrer Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München absolvierte sie den Elitestudiengang „Osteuropastudien“.

Mit wenigen Klicks können Suie das Buch hier auch gleich bei Amazon bestellen: „Lieber Mischa, Du bist ein Jude“, List Taschenbuch (11. Mai 2012), 192 Seiten, Preis 8,99.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!