Große Ehre für die Bundesliga-Volleyballerinnen des VC Wiesbaden: Oberbürgermeister Sven Gerich hat Mannschaft, Sponsoren und Ehrenamtliche am heutigen Mittwochmittag im Rathaus empfangen.

Gerich gratulierte der VCW-Familie zu einer erfolgreichen Saison und lobte ausdrücklich die tolle Entwicklung der zu Saisonbeginn neu zusammengestellten Mannschaft. „Der VC Wiesbaden ist ein echtes Aushängeschild über die Stadtgrenzen hinaus. Das freut mich sehr und macht mich auch ein bisschen stolz“, sagte Wiesbadens Oberbürgermeister im Rahmen der Feierstunde, in der er sehr emotional auf die vergangene Spielzeit zurückblickte. Auch dem Engagement der Sponsoren und ehrenamtlichen Helfer zollte Gerich Respekt.

„Ohne die Ehrenamtler und ohne die Unternehmen wäre dieser Erfolg des VCW nicht möglich!“ – Oberbürgermeister Sven Gerich

Das Stadtoberhaupt überreichte Spieler- und Trainerteam eine Reihe von Präsenten. Darunter jeweils eine Magnumflasche Henkell-Sekt sowie ein Gutschein fürs Thermalbad Aukammtal. Die Mannschaft revanchierte sich mit einem cyanblauen Volleyball-Trikot mit der Nummer Eins. Für die Nachwuchsarbeit des VC Wiesbaden übergab Sven Gerich zusätzlich einen Scheck der Stadt und der Nassauischen Sparkasse in Höhe von 1.000 Euro an den Vereinsvorsitzenden Sascha Mertes.

 „Es war eine atemberaubende und erfolgreiche Saison, die jedoch aufgrund von Verletzungen und gesundheitlichen Rückschlägen auch eine schwierige war.“ – Nicole Fetting, VCW-Geschäftsführerin

VCW-Chef-Coach Dirk Groß und Außenangreiferin Karolina Bednářová waren vom großen Empfang im altehrwürdigen Festsaal des Rathauses begeistert. Vor 70 Gästen aus der VCW-Familie sagten beide: „Wir bedanken uns bei allen, die uns in den vergangenen Wochen und Monaten begleitet haben, für die großartige Unterstützung. Hier heute geehrt zu werden ist eine tolle Anerkennung für unsere Leistung.“

Neuer Zuschauerrekord

VCWs Geschäftsführerin Nicole Fettig hob während des Empfangs  nicht nur den Gewinn von Edelmetall, sondern insbesondere auch´ die Steigerung des Zuschauerinteresses positiv hervor. Insgesamt hätten 22.222 Zuschauer die Heimspiele der VCW Volleyballerinnen erlebt. Damit wurde der  Zuschauerschnitt von 1.400 auf 1.700 Besucher pro Heimspiel gesteigert. „Für diese Entwicklung danke ich der Mannschaft, dem Team hinter dem Team sowie der großen Ehrenamts- und Sponsorenfamilie des VCW – #erlebewaswirlieben!“, so Fettig.

Start der Bundesligafreien Zeit ab Montag

Nach dem offiziellen Teil standen Mannschaft, Trainer-Team, Sponsoren und Helfer noch lange zusammen und hoben gemeinsam das Glas auf eine äußerst erfolgreiche Spielzeit 2016/2017. Die einzelnen VCW-Spielerinnen gehen im nun bundesligafreien Sommer auf ganz unterschiedliche Wege. Einige widmen sich der Schule oder ihrem Studium, andere reisen zu ihren Nationalmannschaften. Ab Anfang August kommt das Team wieder in Wiesbaden zusammen. Dann bittet der VCW zum Trainingsstart in die neue Saison.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!