Der Kulturpark Schlachthof ist zu einem einzigartigen Treffpunkt herangewachsen. Konzerte, DJs, Festivals, Straßentheater, Sport … Das Gelände an der Murnaustraße ist groß und lockt Menschen aller Generationen an.

Schlachthof Wiesbaden. Es ist der Ort für kleine und große Erlebnisse in Hessen Hauptstadt, ein Kulturpark. Nach dem Betrieb des einstigen Schlachthofs Ende 1990 aufgrund von Unwirtschaftlichkeit eingestellt wurde, hat sich entlang der Gleise viel getan – ist das Gelände zu einem essentiellen Bestandteil von Wiesbadens Kulturleben geworden. Es ist ein Platz, der Alternativen zum Hochkulturprogramm der Landeshauptstadt bietet – und der Platz bietet Raum für weitere Entwicklungen.

Freiflächen im südlichen Bereich

Seit Oktober 2008 wird die etwa 3 Hektar große Brachfläche um den historischen Wasserturm am ehemaligen Schlachthof um- und neu gestaltet. In den Jahren entstand für rund eine Million Euro ein großzügiger Freizeit- und Kulturpark mit Skateranlage, Fitnessgeräte, Pump Track und Chill-Area – doch man ist noch lange nicht. Die Fläche wächst. Im Februar beginnt der nächste Bauabschnitt der 2014 beschlossenen Neukonzeption. Diesmal geht es um verschiedene Einzelmaßnahmen im südlichen Bereich der Freifläche.

1,2 Millionen aus dem Programm Zukunft Stadtgrün

Im südlichen Bereich sind unter anderem der Bau von legalen Graffitiflächen oder von elektronischen Grillstationen vorgesehen. Außerdem wird das Gelände zur Straße hin durch ein breites Vegetationsband mit Bäumen und neuen Sitzgelegenheiten eingefasst. Die Arbeiten umfassen auch eine allgemeine Aufwertung der Grünstruktur und eine Bewässerungsanlage. Läuft alles nach Plan, werden die Ende Mai fertiggestellt sein. Im Herbst folgen dann die Pflanzarbeiten. Die Baukosten belaufen sich auf insgesamt 1,2 Million Euro und werden maßgeblich durch das Förderprogramm Zukunft Stadtgrün finanziert.

Bereits in den vergangenen Jahren wurden im Rahmen der Gesamtplanung die neue Veranstaltungshalle gebaut und das Gelände rund um den sanierten Wasserturm gestaltet. Die jetzt in Angriff genommen Flächen schließen sich hier an.

Hintergrund

Das Projekt „Kultur im Park“ wurde im April 2012 ins Leben gerufen. Koordiniert vom Amt für Soziale Arbeit ist ein Team von Mitarbeitern fast täglich vor Ort und verfolgt das Ziel die Nutzung und Belebung der Flächen rund um das Kulturzentrum Schlachthof zu fördern.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite vom Kulturpark Schlachthof finden Sie unter www.schlachthof-wiesbaden.de.

 

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!