Paul Verhoevens Verfilmung des Romans „Oh…“ von Philippe Djian – „Elle“ –  ist ein provokanter Film. Er handelt von einer Frau, die mit allem aufräumt, was ihr im Weg steht.

In dem als „mitreißendster psychologischer Thriller seit Jahren“ (Sight & Sound, London) gefeierten Film spielt Isabelle Huper eine Frau, die unverwüstlich zu sein scheint. Als erfolgreiche Chefin einer Videospielfirma hat sie sich skrupellose Attitüde angeeignet. Attiüden, die sie auch im Privaten nicht ablegt. Als sie jedoch in ihrer Wohnung vergewaltigt wird ändert sich das.

Filme im Schloß, kurzgefasst

Was: Filmvorführung „Elle“
Wann: Freitag, 17. März, 18:00 und 20:30 Uhr
Wo: Deutsche Film- und Medienbewertung, Schloß Biebrich, Rheingaustraße 140, 65203 Wiesbaden
Eintritt: 5,00 Euro

Der vielfach preisgekrönte Film erhielt unter anderem den französischen César-Preis für den besten französischen Film 2016 und die beste Darstellerin (Huppert) sowie zwei Golden-Globe-Preise.

Karten sichern

Karten zum Preis von fünf Euro sind an der Abendkasse im Schloss und im Vorverkauf werktags ab 12 Uhr in der Gaststätte „Ludwig”, Wagemannstraße 33-35, erhältlich. Vorbestellungen sind unter www.filme-im-schloss.de oder unter Telefon +49 611 840766.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt.

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!