Produktion und Management rücken zusammen. Der Firmensitz des amerikanische Weltkonzerns Dow zieht mit seiner Deutschlandzentrale nach Wiesbaden, wo das Unternehmen seit 1984 eine als Joint Venture gestartete hat und inzwischen voll integrierte Produktionsstätten betreibt. Das multifunktionelle Werk der Dow Corning GmbH in  Wiesbaden Schierstein ist einer vom 16 Standorten in Deutschland

Dow schafft Arbeitsplätze in Wiesbaden

Rund 340 Mitarbeiter sind am wachsenden Standort Wiesbaden Schierstein in den Bereichen Research & Development, Manufacturing & Engineering beschäftigt. Bis zur zweiten Jahreshälfte 2018 werden die mindestens 560 sein. Der amerikanische Chemiekonzern zieht mit seinen 220 Mitarbeiter aus den Bereichen Vertrieb, Kundendienst, Kommunikation, Steuer und Recht aus dem Taunus nach Wiesbaden.

Neue moderne Büroräume

Bis der Umzug beginnt ist, gilt es am Standort Schierstein die notwendigen Rahmenbedingungen zu schaffen. Hierfür werden in dem am Rhein gelegenen Werk in den kommenden Monaten im ersten Schritt drei bestehende Gebäude aus- und umgebaut und rund 145 bereits bestehende Büroarbeitsplätze modernisiert. Parallel dazu werde auf dem Firmengelände ein neues Bürogebäude errichtet wodurch rund 220 neue Büroarbeitsplätze entstehen.

„Ich freue mich sehr über das Vertrauen, dass uns Dow Deutschland mit dieser Entscheidung entgegenbringt. 220 weitere Arbeitsplätze und die mit der Umsiedlung verbundenen Baumaßnahmen sind ganz hervorragende Investitionen in den Wirtschaftsstandort Wiesbaden.“

Sven Gerich, Oberbürgermeister

Eine andere wichtiger Faktor, die zu optimierende Infrastruktur, dürfte die Schiersteiner freuen, denn eine 40-minütige einfache Wegstreck mit dem Wiesbadner öffentlichen Nahverkehr sei schließlich schwer hinzunehmen, so Wiesbadens Oberbürgermeister bei der Pressekonferenz im Rathaus. Nach reichlichen Überlegungen – auch hinsichtlich einer neuen Busline – wird die ESWE die Firmenzentrale in Wiesbaden Schierstein mit einer existierenden Buslinie den Standort deutlich schneller an den Bahnhof anbinden.

Kurzportrait: DOW

Dow in Deutschland ist Teil des US-amerikanischen Unternehmens The Dow Chemical Company. Deutschland ist für Dow weltweit der zweitgrößte Produktionsstandort und Absatzmarkt nach den USA – das Unternehmen beschäftigt hier rund 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 16 Standorten, aktuell 340 in Wiesbaden und demnächst 560. Mit seiner Produktion in Wiesbaden erwirtschaftete das Unternehmen  2016 einen Umsatz von rund 2,9 Milliarden US-Dollar.

Am 1. Juni 2016 wurde Dow 100 protziger Eigentümer des Silikongeschäfts der Dow Corning Corporation mit einem Jahresumsatz von mehr als 4,5 Milliarden US$ im Jahre 2015, 25 Produktionsstandorten in 9 Ländern und etwa 10.000 Mitarbeitern weltweit. Weitere Informationen über Dow finden Sie unter dow.com.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!