Wer Beschwerden hat, unter chronischen Krankheiten leidet oder plötzlich mit bedrohlichen Symptomen zu kämpfen hat, weiß sich medizinisch gern in guten Händen. Zum Glück gibt es in Wiesbaden einige Top Ärzte.

In der aktuellen Ausgabe FOCUS Gesundheit Top-Ärzte 2018 sind mehr als 3.000 Top Ärzte aus ganz Deutschland genannt. 15 Mediziner arbeiten in Wiesbaden, genauer – in den Wiesbadener Helios Kliniken. Priv.-Doz. Dr. Achim Neufang und acht weitere in der nachfolgenden Liste genannte sind an den Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken tätig. Fünf neben Prof. Dr. Oliver Vonend an der DKD Helios Klinik.

„Unsere Ärzte erbringen erwiesenermaßen Spitzenleistungen.“ – Dr. Said Saalabian, Ärztlicher Direktor der DKD Helios Klinik und Prof. Dr. Ralf Kiesslich, Ärztlicher Direktor der Helios HSK

Nach bekanntwerden des umfangreichen Nachschlagewerks sagten Prof. Dr. Ralf Kiesslich, Ärztlicher Direktor der Helios HSK und Dr. Said Saalabian, Ärztlicher Direktor der DKD Helios Klinik, dass sie sich sehr über die Auszeichnung der einzelnen Ärzte freuten. Sie würden belegen, dass die Helios Kliniken in Wiesbaden sowohl nach Ansicht der Patienten wie auch nach Ansicht der niedergelassenen Kollegen kontinuierlich eine hervorragende medizinische Versorgung böten.

Ausgezeichnete Ärzte

Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden

• Rheumatologie: Dr. Elisabeth Märker-Hermann
• Neurodermitis: Prof. Dr. Christiane Bayerl
• Gefäßchirurgie: Priv.-Doz. Dr. Achim Neufang
• Netzhauterkrankungen: Prof. Dr. Stefan Dithmar
• Leukämien, Lymphose und Metastasen: Prof. Dr. Norbert Frickhofen
• Gastroskopie: Prof. Dr. Ralf Kiesslich
• Risikogeburt & Pränataldiagnostik: Priv.-Doz. Dr. Markus Gonser
• Implantologie: Prof. Dr. Knut A. Grötz
• Gefäßchirurgie: Dr. Thomas Umscheid

DKD Helios Klinik Wiesbaden

• Bluthochdruck: Prof. Dr. Oliver Vonend
• Endokrinologie: Dr. Cornelia Jaursch-Hancke
• Gastroenterologie & CED: Prof. Dr. Klaus-Michael Keller
• Gastroskopie: Prof. Dr. Till Wehrmann
• Hernienchirurgie: Prof. Dr. Friedrich-Eckart Isemer
• Parkinson: Dr. Wolfgang Fogel

Zum Verfahren

Ermittelt werden die führenden Mediziner Deutschlands von Munich Inquire Media (MINQ), einem unabhängigen Rechercheinstitut. Dabei kommt das so genannte Peer-Verfahren zum Einsatz, bei dem Ärzte andere Ärzte bewerten. Die befragten Mediziner beurteilen ihre Kollegen in detaillierten Telefoninterviews und sprechen Empfehlungen aus. Auf die Liste schaffen es nur Experten mit besonders vielen Empfehlungen. Berücksichtigung finden außerdem Empfehlungen aus Patientenbefragungen von Selbsthilfegruppen und Patientenverbänden. Darüber hinaus ermittelt MINQ die Anzahl an Fachbeiträgen die ein Arzt in den vergangenen fünf Jahren veröffentlicht hat. Grundlage hierfür ist die medizinische Fachdatenbank PubMed, die die wichtigsten nationalen und internationalen Zeitschriften aus allen medizinischen Fachgebieten enthält. Auch einzelne Arztbewertungsportale fließen in die Auswertung mit ein sowie Zertifizierungen, die MINQ teils aus öffentlichen Quellen recherchiert oder in Zusammenarbeit mit Fachverbänden erhebt.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!