Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */

Französische Jugendliche zu Gast in Wiesbaden – organisiert von BauHaus

10 französische Jugendliche waren bei den BauHaus-Werkstätten zu Gast und erlebten eine ereignisreiche Woche. Die Stadt Wiesbaden unterstützt solche internationalen Jugendbegegnungen

Redakteur 3 Monaten vor 0

„Ich muss mein Bild über die Deutschen überdenken. Hier ist auch alles voller unterschiedlicher Kulturen. Ich kann es noch nicht richtig festmachen, aber ich habe das Gefühl, dass mich diese Woche auch in meinen persönlichen Ansichten weitergebracht hat!“

Da hat jemand dazugelernt – und das ist eine prima Sache. Bei internationalen Jugendaustauschtreffen gibt es immer wieder solche überraschenden Einsichten. Schon allein deswegen ist das eine unverzichtbare Sache. Außerdem: Es macht auch viel Spaß. Seit 2018 organisieren die BauHaus-Werkstätten, ein großer Wiesbadener Bildungsträger, diesen Austausch mit der Organisation Mission Locale aus Paris. Beide Projekte kümmern sich um Jugendliche und junge Erwachsene im Übergang Schule-Beruf, die noch Unterstützung bei der beruflichen Integration benötigen.
Nun waren wieder zehn Jugendliche aus Frankreich zu Gast und wurden von Teilnehmenden des „START“-Projekts in Wiesbaden begrüßt.

START ist ein niederschwelliges Projekt im Übergang Schule-Beruf der BauHaus Werkstätten Wiesbaden, das Projekt wird aus Mitteln des Landes Hessen und des europäischen Sozialfonds gefördert. Vom 11. bis 16. März unternahmen die 20 Jugendlichen vieles in der hessischen Landeshauptstadt. In einem Hostel wurde gemeinsam übernachtet. Besucht wurden das Schloss Freudenberg, die Fasanerie, der Landtag. Es gab Workshops zu den Themen Kommunikation und Kooperation, eine Stadtrallye und als Höhepunkt der Woche wurde gemeinsam gekocht.

Was hängen blieb: ein positiver Spirit, der von einer beidseitig offenen Grundhaltung gekennzeichnet war. Die Woche wurde mit einer sehr emotional berührenden Abschlussveranstaltung mit der Übergabe von Teilnahmezertifikaten am 16. März beendet. Dabei waren von der Stadt Conny Meyne und Tom Schwarze vom „Netzwerk Weltweit“ vertreten.

Die Stadt Wiesbaden möchte es allen Jugendlichen ermöglichen, im Laufe ihrer Schul- oder Ausbildungszeit an einer internationalen Begegnung teilzunehmen und unterstützt solche Vorhaben. „Ich habe viele nette Menschen kennengelernt und bin für die Erfahrungen dankbar, die ich in dieser Woche machen durfte. Auch habe ich meine Stadt Wiesbaden von einer ganz anderen Seite kennengelernt“, sagte ein Teilnehmer der deutschen Gruppe.

Und Organisator Oliver Thut von den BauHaus-Werkstätten meint: „Wenn ich für mich die Erkenntnisse und eure Rückmeldungen zusammenfasse, komme ich immer wieder auf den Kern meiner Motivation zurück, die mich bei der Organisation solcher Wochen antreibt: Internationale Jugendbegegnungen sind politische Bildung in der reinsten Form! Keine andere Sache schafft auf natürliche Weise so viele gesellschaftliche Lernanlässe. Oder noch kürzer gesagt: Reisen bildet!“ Das unterstützen auch weitere Aussagen der Gäste aus Paris:  „Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie dankbar ich bin, dass ich diese Gelegenheit mitzufahren bekommen habe! Ich habe so viele gute Erfahrungen gemacht, dass ich mit einem wirklich guten Gefühl heimfahren werde.“

Mehr über BauHaus Wiesbaden: https://bauhauswerkstaetten.de/

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von