Deutschlands Schulen sind marode. Hier undichte Fenster oder undichte Dächer. Andernorts fehlende oder kaputte Sportgeräte. Da macht Schule wenig Spaß – an der Otto-Stückrath-Schule ist das anders. 

Die Modernisierung und Instandhaltung von Sportanlagen ist ein wichtiger Baustein der hessischen Politik. An der Wiesbadener Otto-Stückrath-Schule hat Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz deshalb heute einen Förderbescheid aus Lottomitteln über insgesamt 5000 Euro überreicht und gemeinsam mit dem Förderverein der Schule ein neu geschaffenes Minispielfeld für Kinder und Jugendliche im Stadtteil eingeweiht.

„Gerade in dicht besiedelten Städten wie Wiesbaden ist der Raum für Sport- und Freizeitangebote begrenzt. Ich freue mich deshalb sehr, dass das moderne Minispielfeld ab sofort den in die Jahre gekommenen Bolzplatz ersetzt.“Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz

Die witterungsunabhängige Kunststoffoberfläche bietet allen Kindern des Stadtteils Raum für Bewegung, verknüpft mit Spaß und einem sauber bespielbaren Platz. Hessens Kultusminister bedankte sich während des Ortstermins bei dem Förderverein der Otto-Stückrath-Schule. Er lote den Verein für sein Engagement und wünschte den Schülern in Biebrich viel Spaß mit der neuen Anlage. (Foto: Kultusministerium)

Über die Otto-Stückrath-Schule

Die Otto-Stückrath-Schule steht im Parkfeld in Wiesbaden-Biebrich. Zurzeit besuchen ca. 185 Kinder die zweizügige Grundschule. Die Kinder werden von dreizehn Lehrkräften unterrichtet. Der Schulvormittag beginnt um 8:00 Uhr (Einlass 7.50 Uhr) und endet spätestens um 13:10 Uhr.

Der Schulhof liegt auf der Südwestseite des Gebäudes. Begrenzt wird er durch Bäume und Hecken. Großzügig sind Rasenflächen angelegt, die von Hartbodenelementen und Wegen (geteerte Flächen und Pflasterung) unterbrochen sind. Auf unserem naturnahen Schulhof gibt es vielfältige Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten auf Rutschen, Klettergerüst, Balancierelementen, Reckstangen, Tischtennisplatten, Basketballkorb sowie Baumstämmen und anderen Sitzelementen.

Seit Beginn des Schuljahrs 2008/09 nahm unsere Schule am hessischen Musikprojekt JeKi (Jedem Kind ein Instrument) teil. In Zusammenarbeit mit der Jugendmusikschule Wiesbaden erhielt jedes Kind die Möglichkeit ein Musikinstrument zu erlernen.

Die Bereiche Ernährungs- und Verbraucherbildung, Bewegung und Wahrnehmung, Gewalt- und Suchtprävention und Gesundheit von Lehrerinnen und Lehrern sind sind dem Kllegium besonders wichtig.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Biebrich lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des mit allen Schulen finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!