Feldhamster, Sprach und Kulturmittlung, Kitas während der Pandemie, Fahrradinfrastruktur, Parkraummanagement, DIGI-V.

Sie haben sich immer schon mal gefragt: Was macht eigentlich ein Stadtverordneter? Um sein gesamtes Tätigkeitsfeld zu beschreiben ist hier der falsche Ort. Einen Einblick in die Arbeit der Stadtverordneten erhält jeder in den Stadtverordnetenversammlungen. Diese sind öffentlich. Wie im Bundestag kann man dort auf den Zuschauerrängen Platz nehmen. Stadtverordnete sind aber auch in fern Ausschüssen tätig und die kommen ab dem 25. Januar wieder zusammen: Zur Diskussion stehen dann etwa die Wasserstoffproduktion in Wiesbaden, Engpässe in der Abfallentsorgung, Schutzflächen für Feldhamster, der Unterstützung des Wiesbadener Tierheims. …
Auch hier sind Gäste willkommen. Wegen den Corona-Auflagen können an jeder Sitzung aber maximal fünf Bürger teilnehmen. Sie müssen Namen und Adresse an der Rathauspforte angeben und beim Betreten und Verlassen der Sitzungsorte einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Mehr Informationen zu den Sitzungen finden Interessierte auch unter piwi.wiesbaden.de.

Online-Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klima und Energie

Dienstag, 25. Januar, 17 Uhr – In der Sitzung geht es unter anderem um die Themen „Wasserstoffproduktion in Wiesbaden – Bedingungen für nachhaltige Projekte unter Beteiligung der Stadt beziehungsweise ihrer Gesellschaften“, „Unterirdische Verlegung von Stromkabeln in Igstadt und Medenbach“, „Engpässe in der Abfallentsorgung, Fehlwürfe und Littering“, „Eichen-Prozessionsspinner“ und „Schutzflächen für Feldhamster“.

Online-Sitzung des Ausschusses für Soziales, Integration, Wohnen, Kinder, Familie

Mittwoch, 26. Januar, 17 Uhr – Die Ausschussmitglieder beschäftigen sich unter anderem mit den Themen „Mietenpolitik bei den städtischen Wohnungsbaugesellschaften“, „Recht auf Sprach- und Kulturmittlung“, „Finanzielle Unterstützung des Wiesbadener Tierheims durch Troncmittel“, „Initiative Toleranz Tunnel nach Wiesbaden holen“, „Weiteres Vorgehen an Wiesbadener Kitas im Rahmen der Corona-Pandemie“ sowie aktuellen Entwicklungen im Sozial-, Integrations- und Wohnbereich.

Online-Sitzung des Ausschusses für Mobilität

Donnerstag, 27. Januar, 17 Uhr – In der Sitzung stellt sich der neue Geschäftsführer von ESWE Verkehr vor. Auf der Tagesordnung stehen des Weiteren unter anderem die Themen „Kenntnisnahme Parkraummanagement für die Landeshauptstadt Wiesbaden“, „Zustand der Wiesbadener Brücken“, „Winterdienst Fahrradinfrastruktur“ „Wellritzstraße: eine Fußgängerzone ist mehr als ein Schild“, „Erneuerung der Dotzheimer Straße“ „DIGI-V-Daten für Verkehrsteilnehmer nutzbar machen“ und „Mosbacher Straße zur Fahrradstraße umwandeln“.

Die Sitzungen der Ausschüsse für (1) Frauen, Gleichstellung und Sicherheit, (2) der Revisionsausschuss und der (3) Ausschuss für Schule, Kultur und Städtepartnerschaften finden nicht statt.

Foto oben @2021 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus den Ortsbeiräten lesen Sie hier.

Wichtig Informationen zu Vorbereitung auf die Ausschusssitzungen finden Sie unter piwi.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!