Gabriel Sala ist ein Meister des Tanzes, ein Tänzer, der seine Zuschauer verzaubert: Nach dem Erfolg der vergangenen Jahre lud er am 24. Februar erneut zum „Salon Tango“ in das Hessische Staatstheater Wiesbaden ein.

Tänzerisch gilt die Milonga als die schnelle Vorläuferin des Tango und das Parkett am Samstagabend zeigte: Tango Argentino findet in Wiesbaden eine wachsende Anhängerschaft. Der Abend im Foyer des Hessischen Staatstheater war ausverkauft. Zu Live-Musik amüsierten sich die begeisterten Tänzer in der glamourösen Atmosphäre des historischen Foyers.

Wer nicht selber tanzen wollte, der lauschte der Musik, träumte vor soch hin und begeisterte sich, den Paaren zusehend, bei einem Glas Wein, Sekt oder Wasser.

Der nächste Tanzabend im Staatstheater findet am 25. März statt.

Impressionen vom Salon Tango

Flickr Album Gallery Powered By: Weblizar

(Fotos: Joachim Sobek)

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken