Wiesbaden bewegt sich, Wiesbaden tanzt. Zum 15. Mal stellen sich Tanzschulen und Tanzlehrer – aber auch Tänzer und Musiker vor.

Mit einem vergleichsweise bescheidenem Angebot gestartet, hat sich Wiesbaden tanzt zu einer der beliebtesten Kulturveranstaltungen der Landeshauptstadt entwickelt. Vorstellen ist das Eine, Mitmachen das Andere. So laden Anfang September zwei Tage lang lokale „Tanzstellen“ ein, zuzuschauen und dabei zu sein.

Wiesbaden tanzt, kurz gefasst

Wann: Freitag und Samstag, 21. und 22. September 2018, ganztags
Wo: Überall in Wiesbaden, 5 Seiten Programm – für jeden etwas
Kosten:
15 Euro, inklusive Veranstaltungsticket für den Nahverkehr

Am Freitag und Samstag werden überall in der Stadt Performances und Tanzpartys angeboten: etwa um 14:00 Das unsichtbare Berühren mit Rüdiger Steiner und Sybille Kunkler im Atelier in der Jahnstr. 8 oder am Samstag der Bailando – Tanztreff für Paare in der TanzVilla – bei der  ADTV Tanzschule Richard. 

„Tanzen ist eine Kultursparte, die Menschen durch alle gesellschaftliche Gruppen  anspricht und so wunderbare Möglichkeiten zu Begegnung und Austausch schafft.“ – Axel Imholz, Kulturdezernent

Wiesbaden tanzt bietet eine hervorragende Gelegenheit, die breite Palette des Tanzes als Zuschauer oder als Mittänzer zu erleben. „Wiesbaden tanzt“ gibt jedem die Chance, die Arbeit der Wiesbadener Tanzeinrichtungen, Künstlerinnen und Künstler, Institutionen und Schulen im Bereich Tanz kennenzulernen.

„Die kulturelle Vielfalt unserer Gesellschaft zeigt sich gerade in diesem künstlerischen Genre.“ – Axel Imholz, Kulturdezernent

Die große Auswahl an Kursen und Workshops unter professioneller Anleitung hält für jeden Geschmack etwas bereit. Berücksichtigt werden traditionelle Tänze genauso wie aktuelle Trends und neue Ausdrucksformen.

Wiesbaden tanzt ist ein Beitrag und Beleg dafür, dass sich das Rhein-Main-Gebiet in Punkto Tanz in den letzten Jahren zu einem Hot-Spot entwickelt hat.“

Das Programmheft liegt ab sofort in allen teilnehmenden Einrichtungen und in öffentlichen Gebäuden wie Rathaus, Stadtbibliothek, Musikbibliothek und den Vorverkaufsstellen aus. Eine Kurzübersicht können Sie sich gleich hier herunterladen.

Wiesbaden tanz. Bild: Stadt Wiesbaden.

Wiesbaden tanzt. Bild: Stadt Wiesbaden.

Tickets und alles Weitere

Tickets sind bei der Tourist Information bei TicketBox (Kaufhof Galeria) in der Friedrichstraße und bei allen beteiligten Tanzschulen und –einrichtungen für 15 Euro erhältlich. Das Ticket berechtigt an allen Tagen zur Teilnahme an den angebotenen Workshops und zum Eintritt zu Veranstaltungen im Rahmen von „Wiesbaden tanzt“. Gleichzeitig gilt die Eintrittskarte als Fahrausweis für den ÖPNV.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!