Es muss nicht revolutionär sein. Manchmal siegt das Einfache. Schüler der Klasse 1 b der Friedrich-Ludwig-Jahnschule hatten die Jury 2018 mit dem Recyclingprojekt „TRENNDIE“ überzeugt. 

Alle zwei Jahre vergibt die Wiesbaden einen Umweltpreis. 2020 ist es wieder soweit. Zum fünften Mal würdigt die Stadt mit dem Preis das herausragende Engagement sowie beispielhafte Leistungen im Natur- und Umweltschutz. Umweltdezernent Andreas Kowol lädt alle, die sich im Umwelt- und Naturschutz engagieren dazu ein, sich um den mit 3.000 Euro dotierten Preis zu bewerben oder Engagierte vorzuschlagen.

„Es ist beeindruckend, mit welchem Engagement sich in unserer Stadt Menschen, Gruppierungen und Unternehmen auf verschiedensten Ebenen für den Schutz unserer Lebensgrundlagen einsetzen.“ – Umweltdezernent Andreas Kowol. 

Ob Mobilität, Energieeinsparung, Klimaschutz, Umweltbildung, Schutz von Biotopen oder der Tier- und Pflanzenarten – die Bandbreite der Aktivitäten ist immer wieder beeindruckend und viele davon sind preiswürdig.

In der Kita Wichtelburg im Stadtteil Nordost als auch in der Schule im Dichterviertel, weiß man: Umweltschutz fängt in Wiesbaden schon in jungen Jahren an. Das Land Hessen hat sie im August ausgezeichnet.

Der Umweltpreis wird offen ausgeschrieben, um eine möglichst große Resonanz zu erzielen. Vorschläge und Bewerbungen können sowohl von Privatpersonen als auch von Institutionen, Vereinen, Organisationen, Verbänden, Arbeitsgemeinschaften, Schulen, Kindergärten und Unternehmen eingereicht werden, die ihren Wohnsitz, ihren Sitz oder ihren Wirkungsbereich in Wiesbaden haben.

Bewertungskriterien

Alle, die sich in diesen Bereichen engagieren, haben die Möglichkeit sich um den Umweltpreis zu bewerben. Maßgebliche Kriterien für die Bewertung sind der Nutzen für den Umwelt- und Naturschutz und die beispielgebende Wirkung.

Eine Jury beurteilt bei welchem Projekt oder Engagement dies in besonderem Maße zutrifft. Sie setzt sich zusammen aus dem Umweltdezernenten als Vorsitzenden, Mitgliedern der im Ausschuss für Umwelt, Energie und Sauberkeit vertretenen Fraktionen und der Leiterin des Umweltamtes Dr. Jutta-Maria Braun.

Bewerbungsschluss

Bewerbungen können bis zum 31. Januar 2020 online unter www.wiesbaden.de/umweltpreis eingereicht werden. Die Preisverleihung findet am 5. Juni 2018 im Großen Festsaal des Rathauses statt.

Hintergrund

Der Wiesbadener Umweltpreis ist ein offen ausgeschriebene Wettbewerb und wird alle zwei Jahre vergeben. Der Preis ist mit einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro und einer Urkunde dotiert.

Weitere Nachrichten rund um Ausschreibungen und Awards lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zum Wiesbadener Umweltpreis finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!