Das Stück mit den vielen wunderbaren Melodien erzählt von den spannenden Abenteuern des Papagenos, der am Ende seine geliebte Papagena endlich in die Arme schließen kann.

Nach dem großen Erfolg in der vergangenen Spielzeit ist die Oper „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart erneut im Großen Haus des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden zu sehen. Carsten Kochan und Bühnenbildner Matthias Schaller hatten bereits im vergebenem Jahr die Inszenierung für die Wiederaufnahme mit zum Teil neuen Bildideen weiter entwickelt.

Staatstheater Wiesbaden, kurgefasst

Wiederaufnahme/ Oper „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart
Wann:
Freitag, 20. September 2019, 19:30 Uhr
Wo: Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Großes Haus, Christian-Zais-Straße 3, 65189 Wiesbaden (Karte + Navigation)
Eintritt: ab 11,00 Euro,

Nicht nur Klassikfans kennen die ebenso schrill-absurden wie klanglich beeindruckenden Koloraturen der Rache-Arie der Königin der Nacht, das lustige Vogelfängerlied, Taminos romantische Bildnis-Arie, das Hohelied der Liebe zwischen Menschen egal welchen Standes, die Sarastro-Arie des Verzeihens. Ein Werk, das seine Anziehungskraft und sein Geheimnis zwischen Märchen, Gleichnis, Initiationsgeschichte, Wiener Vorstadtbühnenrummel und Menschheitsmysterium bewahrt.

Es spielen…

Anna El-Khashem, die vom Magazin Opernwelt als Nachwuchssängerin des Jahres 2018 ausgezeichnet wurde, übernimmt die Pamina und wird damit ihr Festengagement in Wiesbaden antreten. Johannes Martin Kränzle, der in Wiesbaden zuletzt als Beckmesser in Die Meistersinger von Nürnberg zu sehen war, wird in der Vorstellung am 3. Oktober zum 120. Mal den Papageno singen. Am 11. November möchte sich Kränzle von der Rolle des Papageno verabschieden. Als Tamino wird Martin Piskorski zu sehen sein, der in dieser Rolle an der Mailänder Scala international auf sich aufmerksam machte. Aleksandra Olczyk gibt am Hessischen Staatstheater Wiesbaden ihr Debüt als Königin der Nacht. Die Partie des Sarastro singt wieder Young Doo Park.

Außerdem…

Sarastro Young Doo Park Tamino Martin Piskorski Königin der Nacht Aleksandra Olczyk Pamina Anna El-Khashem Papageno Johannes Martin KränzlePapagena Stella An Monostatos Erik Biegel Erste Dame Sharon Kempton Zweite Dame Fleuranne Brockway Dritte Dame Romina Boscolo Sprecher, Zweiter Priester, Zweiter Geharnischter Thomas de Vries Erster Priester, Erster Geharnischter Ralf Rachbauer Drei Knaben Solisten des Knabenchores der Chorakademie Dortmund und der Chor des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden, Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

Unter der Leitung von …

Musikalische Leitung Konrad Junghänel –  Inszenierung Carsten Kochen – Ausstattung Matthias Schaller und Susanne Füller – Kostüme Susanne Füller – Licht Klaus Krauspenhaar – Video Gérard Naziei, Carsten Kochen–  Chor Albert Horne – Dramaturgie Regine Palmai

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier

Die offizielle Internetseite des Hessischen Staatstheaters finden Sie unter www.staatstheater-wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!