Das Wetter zum Wilhelmstraßenfest zeigt sich als Gemischtwarenladen. Windböen mit bis zu 85 Km/h, Starkregen, Hagel und Sonnenschein – und das gerade Freitag und Samstag.

Die Temperaturen gehen rauf und runter. Wer schon im Büro sitzt, sollte noch einmal in sich gehen und nachdenken, ob daheim alle Fenster verschlossen sind. Vom Westen her zieht eine Kaltfront heran. Das Tiefdruckgebiet „Jörn“ im Gepäck breitet sie sich sich langsam über Hessen aus. In der finalen Aufbauphase des Wilhelmstraßenfestes kann es dann ungemütlich und stürmisch werden.

Gewitter und Starkregen

Gewitter ziehen auf. Sturmböen von bis zu 85 Km/h, Starkregen oder kleinkörniger Hagel können den Auftakt des Wilhelmstraßenfests im wahrsten Sinne des Wortes „verhageln“. Wenn alles gut geht, bleibt es bei einem kurzzeitigen Intermezzo. Zum Abend hin ziehen die Gewitter südostwärts ab. Unwetterwarnungen liegen aktuell keine vor. Das lässt hoffen.

Die Temperatur erreichen heute am Freitag 20 bis 23 Grad. In der Nacht zum Samstag ist es anfangs gering bewölkt oder klar und es bleibt weitgehend trocken. Die Temperatur geht auf 12 bis 8 Grad zurück.

Pack die Badehose ein

Am Samstag kann der Regenschirm dann Zuhause bleiben. Auch wenn es bewölkt ist, bleibt es niederschlagsfrei. Die Temperaturen steigen wieder und erreichen Werte zwischen 22 und 25 Grad. Wenn auch in der Nacht zum Sonntag dichtere Wolkenfelder über Hessen hinwegziehen  – lockern die Wolkenfelder in den frühen Morgenstunden auf. Der Himmel klar auf und präsentiert sich in den Mittagsstunden wolkenfrei. Das Thermometer steigt bis auf 30 Grad: Der Sonntag präsentiert sich von seiner schönen Seite. Der Wind weht schwach – Sonnenanbeter zieht es auf die Wiesen und Badenixen in Freibäder. Ideales Badewetter also.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!