Städtereisende und Gäste aus Deutschland gleichen das Minus bei Gästen aus dem Ausland aus und bescheren Wiesbaden einen neuen Übernachtungsrekord.

Geographisch nahezu der Mittelpunkt Europas, hat sich die Landeshauptstadt Wiesbaden von der ehemaligen Weltkulturstadt zu einer modernen Kongressstadt entwickelt. Der Tourismus in der Stadt wächst und wächst. Im sechsten Jahr in Folge melden die Pensionen, Hotels und Hostels einen neuen Übernachtungsrekord – und damit ein neues Allzeithoch.

„Wiesbaden wird einerseits als ein lohnenswertes Städtereiseziel wahrgenommen, andererseits als attraktiver Tagungs- und Kongressstandort.“ – Detlef Bendel, Wirtschaftsdezernent

Diese positive Entwicklung ist vor allem inländischen Geschäfts- und Städtereisenden zu verdanken. 461.428 Gäste aus Deutschland buchten 959.899 Übernachtungen. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahr einem Plus von 0,5 Prozent. Besucher aus Deutschland haben damit im Durchschnitt 2,1 Nächte in der Stadt übernachtet.

Weniger Gäste aus dem Ausland

Die Anzahl ausländischer Besucher ist in den vergangenen Monaten dagegen zurück gegangen. 121.777 ausländische Gäste buchten 289.305 Übernachtungen. Das entspricht einem Rückgang von 8,1 Prozent. Im Schnitt nächtigt der Auslandsgast 2,4 mal in der hessischen Landeshauptstadt. Nach wie vor sind die USA einer der wichtigsten Quellmärkte. Umso erfreulicher ist es, dass in diesem Segment für 2017 ein Anstieg an Gästen zu verzeichnen ist.

Mehr Gäste aus Europa

Dagegen lässt sich im Ranking bei den Besuchern aus den arabischen Golfstaaten, aus China sowie aus Russland ein deutliches Minus im zweistelligen Bereich feststellen. Übertragen auf die Übernachtungszahlen aus den genannten Ländern bedeutet dies ein Minus von 28 Prozent. Dem gegenüber legen die Übernachtungszahlen bei Gästen aus einigen europäischen Ländern zu: Eine positive Bilanz zeigt sich bei italienischen Gästen. Bei den Übernachtungen von Gästen aus Österreich  zeigt sich ebenfalls ein positiver Effekt.

 „Unsere Marketingkooperation feierte im vergangenen Jahr 2017 bereits ihr zehnjähriges Bestehen und gilt nach wie vor in Deutschland als Vorzeigemodell.“ – Martin Michel, Geschäftsführer der Wiesbaden Marketing GmbH

Gezählt wurden die Gäste in 77 Beherbergungsbetrieben, die zusammen im Jahresdurchschnitt 7.202 Betten und Schlafgelegenheiten angeboten haben. Die durchschnittliche Bettenauslastung ist um 0,6 Prozentpunkte auf 47,5 Prozent gestiegen.

Als sehr erfreulich wird die Entwicklung der Kongress- und Tagungsdestination Wiesbaden bewertet. In den Wiesbadener Hotels wurden im vergangenen Jahr rund 20.000 mehr Veranstaltungsteilnehmer gezählt als 2016. Auch die Zahl der Veranstaltungen in den Hotels ist insgesamt von 4.688 im Jahr 2016 auf 5.055 gestiegen. Davon entfallen 1.657 Veranstaltungen auf die Kongresszentren der Stadt.

Destination und Tagungsstandort

Die Vermarktung des Kongress- und Tagungsstandortes wurde unter der Dachmarke Convention Wiesbaden weiter entwickelt. Neben buchbaren Rahmenprogrammen wurde beispielsweise das Format Training on Wiesbaden ausgebaut, welches u.a. den Mitgliedern der Wiesbaden Kongressallianz zur Weiterbildung dient.

Zu den wichtigsten Aktivitäten der Marketingkooperation gehörte unter anderem die Präsentation auf der Leitmesse der MICE-Branche, der IMEX Frankfurt, im Mai und die Teilnahme bzw. Organisation von Kundenveranstaltungen. So lernten bei der Meet Wiesbaden Tour im Juni rund 50 Veranstaltungsplaner aus ganz Deutschland nicht nur das breite Angebot an Veranstaltungshäusern und Hotels in Wiesbaden kennen, sondern bekamen durch das Expertenteam für innovative Formate Einblicke in moderne Ansätze für Meetings und Tagungen. 

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!