Der SV Wehen Wiesbaden findet 90 Minuten keinen Zugriff auf das Spiel. Dafür gab es am Freitabend im siebten Heimspiel die erste Saisonniederlage.

Mit drei Punkten hätte sich der SV Wehen Wiesbaden zumindest für 18 Stunden den dritten Tabellenplatz sichern können. So aber verpassen die Hessen den Sprung nach vorne und belegen vor den Samstagspartien mit 24 Zählern Rang vier. Am Ende des Spieltags dürften sie sich allerdings auf Platz sechs wiederfinden – und ie wir es prophezeit haben,. ist es dann auch gekommen. Den Zebras gelingt in Wiesbaden dagegen der Befreiungsschlag. Mit drei überraschenden Punkten verschaffen sich die Duisburger in wenig Luft zu den Abstiegsrängen.

Eigentor mit Wende

Nach dem die Wehener in den ersten 45 Minuten mehr über den Platz stolperten und nicht wirklich torgefährlich wurden, waren sie es, die dem Spiel die entscheidende Wende gaben. In der 54. Minute ist es Bjarke Jacobsen den Ball ins eigene Netz gekickt hat, und damit die Mannschaft von Trainer Torsten Zieger mit 1:0 in Führung gebracht hat. Zwei Minuten später zog der eingewechselte Kolja Pusch aus zehn Mietern ab. Lyska reagierte glänzend und parierte. Gegen den Nachschuss war er aber chancenlos und so stand es 0:2. Kein zehn Minuten später war es Johannes Wurtz, der nach einem Assist von Jacobsen den Ball im Duisburger Netz vrsenkte. Duisburg ließ sich davon aber nicht beeindrucken. Es folgten zahlreiche Spielerwechsel und es hatte den Anschein, als versuchten es die Hessen mit der Brechstange. In der 89. Minute war es dann Moritz Stoppelkamp, der in dem Spirl mit dem 3:1 für den MSV Schusspunkt setzte..

Nächster Gegner ist der SV Meppen am 4. November.

Bildergalerie SV Wehen Wiesbaden

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Ergebnisse – 3. Liga, 2022.2023, 14. Spieltag

Gast   Heim Ergebnis
SV Wehen Wiesbaden MSV Duisburg 1:3
Borussia Dortmund II SC Verl 1:0
Waldhof Mannheim   Dynamo Dresden 2:1
1. FC Saarbrücken SV Meppen 0:0
SpVgg Bayreuth TSV 1860 München 1:0
Rot-Weiss Essen FSV Zwickau 1:1
FC Erzgebirge Aue   SV 07 Elversberg  1:1
SC Freiburg II VfB Oldenburg 1:0
FC Ingolstadt 04 Viktoria Köln 1:3
VfL Osnabrück Hallescher FC

Tabelle – 3. Liga, 2022.2023, 14. Spieltag

# Mannschaft Sp. S U N Tore Pkt.
1 SV 07 Elversberg 14 10 2 2 21:11 32
2 TSV 1860 München 14 9 2 3 23:16 29
3 SC Freiburg II 14 8 3 3 18:15 27
4 FC Ingolstadt 04 14 7 4 3 21:12 25
5 1. FC Saarbrücken 14 6 6 2 21:11 24
6 SV Wehen Wiesbaden 14 7 3 4 28:19 24
7 Waldhof Mannheim 14 7 1 6 19:24 22
8 Dynamo Dresden 14 6 3 5 23:18 21
9 Viktoria Köln 14 4 6 4 20:19 18
10 SC Verl 14 5 3 6 19:21 18
11 MSV Duisburg 14 5 3 6 16:18 18
12 Borussia Dortmund II 14 5 3 6 12:17 18
13 Rot-Weiss Essen 14 4 5 5 18:23 17
14 VfB Oldenburg 14 4 3 7 16:24 15
15 Hallescher FC 13 3 4 6 18:19 13
16 VfL Osnabrück 13 3 4 6 18:20 13
17 SV Meppen 14 2 6 6 16:24 12
18 FSV Zwickau 14 3 3 8 10:22 12
19 SpVgg Bayreuth 14 3 3 8 09:25 12
20 Erzgebirge Aue 14 2 5 7 15:21 11

SV Wehen Wiesbaden – MSV Duisburg 1:3 (0:0)

Wiesbaden: Arthur Lyska – Sascha Mockenhaupt  – Sebastian Mrowca – (→ Ahmet Gürleyen) – Emanuel Taffertshofer – Gino Fechner (→ 87. Suheye Najar) – Bjarke Halfdan Jacobsen – Robin Heußer (→  62. John Iredale) – Brooklyn Kevin Ezeh – Johannes Wurtz – Ivan Prtajin – – Benedict Hollerbach

Duisburg: Vincent Müller – Rolf Günther Feltscher (→ 81. Joshua Bitter) – Sebastian Mai –  Marvin Senger – Baran Mogultay – Marvin Bakalorz – Caspar Jander (→ 67. Niclas Stierlin) – Marvin Ajani ( 67. Niklas Kölle) – Jonas Michelbrink (→ 46. Kola Pusch) – Moritz Stoppelkamp – Aziz Bouhaddouz (→ 77.König)

Tore: 0:1 Bjarke Haften Jacobsen (54./ET), 0:2 Kolja Pusch (56.), 1:2 Johanns Wurtz (63.), 1:3 Moritz Stoppelkamp (89.)
Gelbe Karten: Fechner / Jander

Schiedsrichter: Oldhafer (Poppenbüttel)
Zuschauer: 3500

Torschützenliste

6   Benedict Hollerbach
5   Ivan Prtajin
3   Kianz Froese
2   Ahmet Gürleyen
2   Johannes Wurtz 

1   Gustaf Nielson
2   John Iredale
1   Lucas Brumme
2   Kianz Froese
1   Thijmen Goppe
2   Emanuel Taffertshofer
1   Steffen Nikansah (ET)
1   Sebastian Mrowca
1   Suheye Najar
1   Bjarke Haften Jacobsen (ET)

Die nächsten Spiele

4. November, SV Meppen – SV Wehen Wiesbaden
8. November, SV Wehen Wiesbaden – Dynamo Dresden
11. bis 13. November: SC Verl – SV Wehen Wiesbaden
Winterpause (14. November bis 12. Januar 2023)

Die letzten Spiele

28. Oktober, SV Wehen Wiesabden – MSV Duisburg > 3:1
22. Oktober: TSV 1860 München – SV Wehen Wiesbaden > 3:1
17. Oktober, SV Wehen Wiesbaden – VfB Oldenburg > 3:1
8. Oktober, FSV Zwickau – SV Wehen Wiesbaden > 0:1
30. September: SV Wehen Wiesbaden – Rot-Weiss Essen > 3:1
17. September, 14:00 Uhr: SV Waldhof Mannheim – SV Wehen Wiesbaden > 1:0
10. September, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – SC Freiburg II > 3:1
5. September, 19:00 Uhr: 1. FC Saarbrücken – SV Wehen Wiesbaden > 2:2
27. August, 14:00 Uhr: FC Ingolstadt – SV Wehen Wiesbaden > 2:3
20.08.2022, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – VfL Osnabrück > 1:1
14.08.2022, 14:00 Uhr: Erzbebirge Aue – SV Wehen Wiesbaden > 1:5
10.08.2022, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – SpVgg Bayreuth > 4:1
06.08.2022, 14:00 Uhr: Viktoria Köln – SV Wehe Wiesbaden > 1:0
25.07.2022, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – Borussia Dortmund II > 1:1

Foto oben ©2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die Internetseite des SV Wehen Wiesbaden finden Sie unter svww.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!