Wer sich schon einmal mit Marokko beschäftigt hat, kennt die spektakuläre Küstenlandschaft von Legzira. Sie ist in nahezu jedem Reiseführer abgebildet. Seit September 2016 sind die Abbildungen jedoch veraltert. Ein Teil der faszinierenden Gesteinsformation an der Küste wurde durch Wind und Wetter stark beschädigt. Von den gigantischen Steintoren am Strand von Legzira steht im Moment nur eins – und das hat Carolin Montemarano während ihres Ulraubs an Marokkos Atlantikküste für uns festgehalten.

Hinfahren, solange das zweite Tor steht

Legzira liegt an der marokkanischen Atlantikküste und liegt etwa 150 Kilometer südlich von Agadir. Die nächst größere Stadt ist Sidi Ifni. Obwohl Legzira alles andere als ein Geheimtipp ist, findet der kleine Ort besonders bei Surfern über großen Zuspruch.

Oft als „Perle Nordwestafrikas“ beschrieben zählte der Strand 2014 mit Platz 29 zu den 40 besten Strände weltweit. Im Ranking des österreichischen Wochenblatts Weeekand befindet sich der Strand von Legzira sogar auf Platz sieben: und trotzdem, Legzira ist nie überlaufen oder unruhig.

Eins der beiden gigantischen Steintore ist zusammengebrochen, das andere steht – noch. Bild: Carolin Montemarano

Eins der beiden gigantischen Steintore ist zusammengebrochen, das andere steht – noch. Bild: Carolin Montemarano

Mitmachen und Foto schicken

Haben auch Sie ein tolles Urlaubsfoto gemacht … dann schicken Sie es uns. Wir zeigen zum Ende der Sommerferien eine Galerie mit Urlaubszielen von Wiesbadenern. Und die nächsten Wochen, den einen oder anderen Moment von Wiesbadenern in der Ferne, so wie diesen Von Volker auf Ibiza.

Unnützes Wissen

Marokko, Langform Königreich Marokko, ist ein Staat im Nordwesten Afrikas. Er ist durch die Straße von Gibraltar vom europäischen Kontinent getrennt. Marokko ist seit 1956 unabhängig und gemäß Verfassung von 1992 eine konstitutionelle Monarchie.

2015 lebten 34,4 Millionen Menschen in Marokko. Rückblickend auf die letzten 40 Jahre hat sich Bevölkerung nahezu verdoppelt. Das Bevölerungswachstum betrug 2016 etwa über ein Prozent. Der Isalam ist Staatsreligion. Die offiziellen Sprachen sind das Arabische und das Mazirische. (Quelle: Wikipedia)

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!