Corona und kein Ende. In Deutschland ist Tag 540 der Coronakrise: Mit Stand 20. August, 8:00 Uhr, sind weltweit 211 Millionen (4,42 Millionen) COVID 19-Fälle in Deutschland 3,85 Millionen (92956) in Hessen 300970 (7614) und in Wiesbaden 13685 (281) positiv auf das Sars-CoV-2 getestet. (Quelle RKI).

Die 76. + 77. Woche, 9. bis zum 29. August 2021. Was bisher passiert ist: Am 27. Februar 2020 wird der erste Fall von Coronavirus in Hessen bekannt. Seitdem sind die Zahlen gestiegen und gefallen. Dann wieder gestiegen und … aktuell befinden wir uns vor der befürchteten nächsten Welle und die Zahlen stagnieren. In Hessen gibt es zum Wochenbeginn 300970 (+341) positiv auf SARS-Cov-2 getestete Personen. Die Zahlen beim Inzidenz gehen hoch und runter und bewegen sich auf den Schwellenwert von 35 zu.

Lockdown hin und her. Inzidenz-gesteuert. Am 29. März hat die Landesregierung Corona-Regeln verabschiedet, die vom 3. April einen bundesweiten Lockdown nach sich gezogen haben. Basis der einheitlichen Regeln sind die Ergänzungen des Infektionsschutzgesetzes, die der Bundestag beschlossen – und der Bundesrat hat der Gesetzesänderung zugestimmt hat.

Seit dem 24. April, 0:00 Uhr, gilt in Kreisen und Städten mit einer Inzidenz > 100 bundesweit die Ausgangssperre. Ab einer Inzidenz > 165 unter anderem Homeschooling, Notbetreuung und Click & Collect. Ab einem Inzidenzwert von > 100 dürfen Geschäfte wieder eingeschränkt öffnen. Fällt die Bundesnotbremseweg. Als erster Kreis in Hessen unterschreitet der Wetteraukreis am 10. Mai die Inzidenz von 100. Am 26. Mai liegt der Inzidenzwert in Hessen nur noch im Kreis Waldeck-Frankenberg über der Marke von 100. Seit dem 28. Mai unterschreiten alle Kreise den Schwellenwert von 100. Am 3. Juni gilt in Hessen in keinem Kreis mehr die Bundesnotbremse. Am 10. Juni erreicht Wiesbaden die Stufe 2 des Öffnungsplans. Am 11. Juni beginnt in Hessen wieder für alle Schüler der Präsenzunterricht. Am 21. Juni wird in Wiesbaden die Maskenpflicht aufgehoben. Die Inzidenz sinkt am 24. Juni in Wiesbaden unter 10, pendelt allerdings um die 10: einmal drüber, einmal darunter. Die Maskenpflicht in Schulen wird am 25. Juni aufgehoben. Seit dem 14. Juli sind die Inzidenzwerte wieder deutlich gestiegen. Am 12. August liegt die Inzidenz in Wiesbaden wieder über 35, genau bei 38,8. Die Landeshauptstadt wird gemäß der Verordnung des Landes die Allgemeinverfügung der Eskalationsstufe 1 erlassen. Umkehr in der Coorna-Strategie. Aufgrund der hohen Impfquoten werden ab dem 20. August höhere Inzidenzwerte toleriert – und Einschränkungen nach und nach weiter zurückgenommen.

7-Tage-Inzidenz-Entwicklung in Wiesbaden (RKI)

38,8 – 43,5 – 46,0 – 46,0 – 46,7  – 50,6 – 51,4 – 58, 2 – 60,7 – 58,9  (heute)

Inzidenz Werte deutschlandweit

Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz liegt laut RKI bei 48,8. In 310 Kreisen liegt die Inzidenz über 20, in 85 Kreisen zwischen 5 und 20 und in 6 Kreisen unter 5. (Quelle: SZ, Stand 20. August 2021)

SARS-Cov-2, Daten am 20. August 2021, 8:00 Uhr

Erster positiver Fall: 11. Januar 2020 – (So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So)
Insgesamt bestätigte Fälle:
weltweit 211622110 | + 214898  (+)
Todesfälle: 4432951 | + 3571 (+)
Geheilt: 183281531 | + 194779 (+) 86,61 Prozent (-)
Getestete Personen: 3230156659 | + 6525518 (+)
Basisreproduktionsnummer: 0,95 % (=)
Infiziert zu getestet: 6,55 % (-)

In Deutschland

Erster positiver Fall: 28.1.2020
Insgesamt bestätigte Fälle: 3854529 | + 9280 (+)
Todesfälle: 92447 | + 13 (-)
Geheilt: 36934000 | + 8790 (=)  95,82 (+)
Getestete Personen: 68329706 | = (/)
Basisreproduktionsnummer: 0,89 (=)
Infiziert zu getestet: 5,64 Prozent (-)

Plus, Minus und Gleich, die Zeichen in den Klammern geben die Entwicklung zum Vortag wieder. (Daten App des RKI)

SARS-Cov-2 in Wiesbaden

Freitag, 20. August 2021, 15:00 Uhr – Tag 539

SARS-Cov-2. Von Donnerstag auf Freitag weist das RKI um Mitternacht  13685 registrierte Fälle aus, die Stadt am Morgen 15:00 Uhr 13653 aus. Das sind nach den Zahlen des RKI 25 Fälle mehr, auch nach Angaben der Stadt 26 Fälle mehr13151 Personen davon gelten als genesen. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuell 292 Personen. 281/281 Wiesbadener (RKI/Stadt) sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist damit in dieser Woche wieder gestiegen, um eins. Insgesamt zeigen 247 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 20. August 2021 können 4 Personen die Quarantäne verlassen.

Das 7-Tage-R liegt bei 1,26. Der 7-Tage-Inzidenz steigt auf  bei 60,7 (RKI) /60,7 (Stadt). Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht in Wiesbaden die Ampel auf „rot“ (Quelle Stadt/RKI). Seit Impfstart sind in Wiesbaden 199613 Personen geimpft worden. Das entspricht am 20. August ein Plus knapp 48 zum 19. August – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung.

Tag 87 unter 100

SARS-Cov-2 in Hessen

Freitag, 20. August 2021, 15:00 Uhr – 300167 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle in Deutschland: 3853055 (Vortag) + 9280
Todesfälle in Deutschland: 91956 (Vortag) + 13
Bestätigte Fälle in Hessen: 300970 (Vortag) + 803
Todesfälle in Hessen: 7614 (Vortag) – 2 (Korrektur)

Der Hessische Rundfunk berichtet …

…,dass die Zahl der Covid-19-Patienten, die auf den Intensivstationen hessischer Krankenhäuser behandelt werden, auf 66 angestiegen sei. In der Vorwoche habe die Zahl bei 50 gelegen.

…, dass eine Maskenverweigerin vom Amtsgericht Frankfurt zu 950 Euro Geldstrafe verurteilt worden sei, weil sie ein falsches Attest vorgezeigt habe.

…, dass die Gießener Alexander-von-Humboldt-Schule als eine der ersten Schulen in Hessen, mit einem mobilen Impfteam vor Ort kindern ein Impfangebot gemacht hat.

…, dass die Zahl der registrierten Infektionen binnen 24 Stunden in Hessen um 803 gestiegen sei. Im selben Zeitraum ist die Zahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit Covid-19 registriert wurden, bereinigt worden und damit um zwei zurückgenagen. Die Gesamtzahl der Todesopfer liegt damit bei 7614. Insgesamt wurden in Hessen seit Beginn der Pandemie 300970 Corona-Fälle gemeldet.

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt in Wiesbaden auf 58,7, hessenweit steigt sie auf 50,8.

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Hessen.

Nachrichten chronologisch nach Datum

Coronavirus ©2020 Pixyabay

Coronavirus ©2020 Pixyabay/iximu

Corona-Lage in Wiesbaden

Donnerstag, 19. August 2021, 15:00 Uhr – Tag 539

SARS-Cov-2. Von Mittwoch auf Donnerstag weist das RKI um Mitternacht  13660 registrierte Fälle aus, die Stadt am Morgen 15:00 Uhr 13653 aus. Das sind nach den Zahlen des RKI – Fälle mehr, auch nach Angaben der Stadt – Fälle mehr13138 Personen davon gelten als genesen. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuell 311 Personen. 281/281 Wiesbadener (RKI/Stadt) sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist damit in dieser Woche wieder gestiegen, um eins. Insgesamt zeigen 311 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 19. August 2021 können 12 Personen die Quarantäne verlassen.

Das 7-Tage-R liegt bei 1,27. Der 7-Tage-Inzidenz steigt auf  bei 60,7 (RKI) /60,7 (Stadt). Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht in Wiesbaden die Ampel auf „rot“ (Quelle Stadt/RKI). Seit Impfstart sind in Wiesbaden 199028 Personen geimpft worden. Das entspricht am 17. August ein Plus knapp 512 zum 16. August – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung.

Tag 86 unter 100


Freitag, 13. August 2021, 15:00 Uhr – Tag 534

SARS-Cov-2. Von Donnerstag auf Freutag weist das RKI um Mitternacht  13490 registrierte Fälle aus, die Stadt um 15:00 Uhr 13533 aus. Das sind nach den Zahlen des RKI 28 Fälle mehr, auch nach Angaben der Stadt 17 Fälle mehr13056 Personen davon gelten als genesen. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuell 279 Personen. 280/280 Wiesbadener (RKI/Stadt) sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag nicht gestiegen. Insgesamt zeigen 189 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 14. August 2021 können 7 Personen die Quarantäne verlassen.

Das 7-Tage-R liegt bei 1,15. Der 7-Tage-Inzidenz steigt auf  bei 43,5 (RKI) /43,5 (Stadt). Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht in Wiesbaden die Ampel auf „rot“ (Quelle Stadt/RKI). Seit Impfstart sind in Wiesbaden 196524 Personen geimpft worden. Das entspricht am 13. August ein Plus knapp 613 zum 11. August – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung.

Tag 73 unter 100, Tag 70 unter 50!


Donnerstag, 12. August 2021, 15:00 Uhr – Tag 532

SARS-Cov-2. Von Dienstag auf Mittwoch weist das RKI um Mitternacht  13490 registrierte Fälle aus, die Stadt um 15:00 Uhr 13516 aus. Das sind nach den Zahlen des RKI 28 Fälle mehr, auch nach Angaben der Stadt 26 Fälle mehr13056 Personen davon gelten als genesen. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuell 180 Personen. 280/280 Wiesbadener (RKI/Stadt) sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag nicht gestiegen. Insgesamt zeigen 235 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 13. August 2021 können 3 Personen die Quarantäne verlassen.

Das 7-Tage-R liegt bei 1,13. Der 7-Tage-Inzidenz steigt auf  bei 38,8 (RKI) /38,8 (Stadt). Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht in Wiesbaden die Ampel auf „rot“ (Quelle Stadt/RKI). Seit Impfstart sind in Wiesbaden 195911 Personen geimpft worden. Das entspricht am 12. August ein Plus knapp 450 zum 11. August – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung.

Tag 72 unter 100, Tag 70 unter 50!


Mittwoch, 11. August 2021, 15:00 Uhr – Tag 531

SARS-Cov-2. Von Dienstag auf Mittwoch weist das RKI um Mitternacht  13462 registrierte Fälle aus, die Stadt um 15:00 Uhr 13487 aus. Das sind nach den Zahlen des RKI 32 Fälle mehr, auch nach Angaben der Stadt 28 Fälle mehr13040 Personen davon gelten als genesen. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuell 200 Personen. 280/280 Wiesbadener (RKI/Stadt) sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag nicht gestiegen. Insgesamt zeigen 167 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 12. August 2021 können 15 Personen die Quarantäne verlassen.

Das 7-Tage-R liegt bei 1,14. Der 7-Tage-Inzidenz steigt auf  bei 33,4 (RKI) /33,4 (Stadt). Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht in Wiesbaden die Ampel auf Grün (Quelle Stadt/RKI). Seit Impfstart sind in Wiesbaden 195250 Personen geimpft worden. Das entspricht am 11. August ein Plus knapp 389 zum 10. August – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung.

Tag 71 unter 100, Tag 64 unter 35!


Dienstag, 10. August 2021, 15:00 Uhr – Tag 530

SARS-Cov-2. Von Montag auf Dienstag weist das RKI um Mitternacht  13430 registrierte Fälle aus, die Stadt um 15:00 Uhr 13459 aus. Das sind nach den Zahlen des RKI 6 Fälle mehr, auch nach Angaben der Stadt 24 Fälle mehr13028 Personen davon gelten als genesen. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuell 181 Personen. 280/280 Wiesbadener (RKI/Stadt) sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag nicht gestiegen. Insgesamt zeigen 151 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 11. August 2021 können 12 Personen die Quarantäne verlassen.

Das 7-Tage-R liegt bei 1,14. Der 7-Tage-Inzidenz steigt auf  bei 33,4 (RKI) /33,4 (Stadt). Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht in Wiesbaden die Ampel auf Grün (Quelle Stadt/RKI). Seit Impfstart sind in Wiesbaden 194861 Personen geimpft worden. Das entspricht am 11. August ein Plus knapp 409 zum 10. August – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung. Auf der Internetseite der Stadt gab es am Mittwoch keine Aktualisierung.

Tag 70 unter 100, Tag 62 unter 35!


Montag, 9. August 2021, 15:00 Uhr – Tag 529

SARS-Cov-2. Von Sonntag auf Montag weist das RKI um Mitternacht  13430 registrierte Fälle aus, die Stadt um 15:00 Uhr 13435 aus. Das sind nach den Zahlen des RKI 6 Fälle mehr, auch nach Angaben der Stadt 2 Fälle mehr13012 Personen davon gelten als genesen. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuell 224 Personen. 280/280 Wiesbadener (RKI/Stadt) sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag nicht gestiegen. Insgesamt zeigen 138 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 10. August 2021 können 15 Personen die Quarantäne verlassen.

Das 7-Tage-R liegt bei 1,16. Der 7-Tage-Inzidenz steigt auf  bei 34,1 (RKI) /34,1 (Stadt). Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht in Wiesbaden die Ampel auf Grün (Quelle Stadt/RKI). Seit Impfstart sind in Wiesbaden 194452 Personen geimpft worden. Das entspricht am 10. August ein Plus knapp 1647 zum 9. August – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung. Auf der Internetseite der Stadt gab es am Mittwoch keine Aktualisierung.


Sonntag, 8. August 2021, 15:00 Uhr – Tag 529

SARS-Cov-2. Von Samstag auf Sonntag weist das RKI um Mitternacht _ registrierte Fälle aus, die Stadt um 15:00 Uhr 13422 aus. Das sind nach den Zahlen des RKI – Fälle mehr, auch nach Angaben der Stadt 2 Fälle mehr13002 Personen davon gelten als genesen. In Quarantäne befinden sich laut der Stadt Wiesbaden aktuell 186 Personen. 280/280 Wiesbadener (RKI/Stadt) sind inzwischen an den Folgen des Virus verstorben. Die Zahl ist im Vergleich zum Vortag nicht gestiegen. Insgesamt zeigen 145 Personen mehr oder weniger Symptome und gelten als COVID-19-Patienten. Am 9. August 2021 können 9 Personen die Quarantäne verlassen.

Das 7-Tage-R liegt bei 1,16. Der 7-Tage-Inzidenz steigt auf  bei 34,1 (RKI) /34,1 (Stadt). Nach dem Hessischen Eskalationskonzept steht in Wiesbaden die Ampel auf Grün (Quelle Stadt/RKI). Seit Impfstart sind in Wiesbaden 192805 Personen geimpft worden. Das entspricht am 9. August ein Plus knapp 1000 zum 2. August – verteilt auf Erst- und Zweitimpfung. Auf der Internetseite der Stadt gab es am Mittwoch keine Aktualisierung.

Tag 68 unter 100, Tag 60 unter 35!


Corona-Lage in Hessen und im Bund

Donnerstag, 19. August 2021, 15:00 Uhr – 300167 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle in Deutschland: 3843775 (Vortag) + 8400
Todesfälle in Deutschland: 91943 (Vortag) + 22
Bestätigte Fälle in Hessen: 300167 (Vortag) + 566
Todesfälle in Hessen: 7616 (Vortag) + 5

Der Hessische Rundfunk berichtet …

…, dass Diskotheken in Hessen wieder öffnen dürfen. Nach den aktuellen. Auflagen können Geimpfte und Genesene und Gäste mittels einem aktuellen PCR-Test die Clubs betreten. Mit Maskenpflicht im Club und einer Quadratmeterregelung, die die Besucherzahl begrenze sei das Ganze nicht mehr rentabel, so die Kritik.

…, dass Wiesbaden im Eskalationskonzept des Landes eine Stufe höher gerutscht sei: Damit dürfe nach den jüngsten Anpassungen des Corona-Kabinetts am Eskalationskonzept Veranstaltungen mit bis zu 500 Personen im Freien und bis zu 250 Personen in Innenräumen genehmigungsfrei stattfinden..

…,dass das Land Hessen anders als in anderen Bundesländern landesweit keine mobilen Teams für Corona-Impfungen an Schulen einsetzen werde. Dafür gebe es derzeit keine konkrete Planung, .

…, dass die Drei-Tage-Party in Frankfurts größtem Club in diesem Jahr nun doch ausfalle: Die Stadt haben dem World Club Dome keine Genehmigung erteilt.

…, dass die AfD-Fraktion im Landtag die ab Donnerstag gültigen, neuen Corona-Regeln in Hessen kritisiere. Die zweite Corona-Schutzverordnung der Landesregierung übt massiven Druck auf Menschen aus, die nicht geimpft sind. Das führt zu einem indirekten Impfzwang meint Volker Richter,.

…, dass die Zahl der registrierten Infektionen binnen 24 Stunden in Hessen um 431 gestiegen sei. Im selben Zeitraum ist die Zahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit Covid-19 registriert wurden, bereinigt worden und damit um zwei zurückgenagen. Die Gesamtzahl der Todesopfer liegt damit bei 7595. Insgesamt wurden in Hessen seit Beginn der Pandemie 297378 Corona-Fälle gemeldet.

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt in Wiesbaden auf 60,7, hessenweit steigt sie auf 44,2.


Donnerstag, 12. August 2021, 15:00 Uhr – 296947 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle in Deutschland: 3799425 (Vortag) + 4996
Todesfälle in Deutschland: 91817 (Vortag) + 14
Bestätigte Fälle in Hessen: 296947 (Vortag) + 415
Todesfälle in Hessen: 7597 (Vortag) + 2

Der Hessische Rundfunk berichtet …

…, das Südkorea einen Rekordwert gemeldet habe: Mehr als 2220 Neuinfektionen seien innerhalb eines Tages registriert worden, rund 1.400 davon allein im Großraum Seoul.

…, dass die Zahl der Covid-19-Patienten, die auf den Intensivstationen hessischer Krankenhäuser behandelt werden, auf 50 angestiegen sei.

…, dass die Corona-Auffschrischungsimpfungen im September starten solle. Noch sei allerdingsnunklar, wann genau es losgehen könne. Laut Sozialministerium brauche es noch eine entsprechende Corona-Impfverordnung vom Bund.

…, dass der Frankfurter Virologe Martin Stürmer angesichts der steigenden Neuinfektionen derzeit keine intensiven Bestrebungen der Politik sehe, mit strengeren Regeln das Infektionsgeschehen einzudämmen.

…, dass in Wiesbaden von Samstag an strengere Corona-Regeln gelten würden. Dies erklärte die Stadtverwaltung am Donnerstagmittag, nachdem die Inzidenz in der Stadt am Morgen über 35 gestiegen ist.

…, dass die Landesbank Hessen-Thüringen Helaba die Corona-Krise hinter sich lasse. Die drittgrößte deutsche Landesbank habe nach eigenen Angaben im ersten Halbjahr 2021 ein Konzernergebnis vor Steuern von 293 Millionen Euro erzielt. Damit liege man in etwa wieder auf dem Normalniveau der Phase vor der Pandemie.

…, dass die Corona-Maßnahmen weiterhin die Arbeit der Gastronomen in Hessen erschweren würden. Es gibt ohne Frage einen Personalmangel, bei manchen Produkten treten Lieferengpässe auf, und die Testpflicht für Innenräume ist ein weiteres Hemmnis. Aber für viele geht es zum Glück weiter und ich erlebe auch zahlreiche positive Entwicklungen.

…, das trotz der sinkenden Impfzahlen in Hessen nach Angaben des Innenministeriums grundsätzlich keinerlei Impfdosen in den Impfzentren verfallen.

…, dass die Zahl der registrierten Infektionen binnen 24 Stunden in Hessen um 431 gestiegen sei. Im selben Zeitraum ist die Zahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit Covid-19 registriert wurden, bereinigt worden und damit um zwei zurückgenagen. Die Gesamtzahl der Todesopfer liegt damit bei 7595. Insgesamt wurden in Hessen seit Beginn der Pandemie 297378 Corona-Fälle gemeldet.

Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt in Wiesbaden auf 38,8, hessenweit steigt sie auf 26,9.


Mittwoch, 11. August 2021, 15:00 Uhr – 296947 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle in Deutschland: 3799425 (Vortag) + 4996
Todesfälle in Deutschland: 91817 (Vortag) + 14
Bestätigte Fälle in Hessen: 296947 (Vortag) + 415
Todesfälle in Hessen: 7597 (Vortag) + 2

Der Hessische Rundfunk berichtet …

…, das Südkorea einen Rekordwert gemeldet habe: Mehr als 2220 Neuinfektionen seien innerhalb eines Tages registriert worden, rund 1.400 davon allein im Großraum Seoul.

…, dass Frankfurt die Corona-Lockerungen ab Donnerstag wieder zurücknehme, weil die Inzidenz mit 35,1 wieder über dem Grenzwert liegt.

…, dass es bei einem Vereinstreffen im Lahn-Dill-Kreis Ende Juli zu einem Infektionsherd gekommen sei. Ein Corona-Infizierter habe dabei 11 Teilnehmer angesteckt. Insgesamt seien 16 Menschen bei dem Treffen gewesen, alle seien vollständig geimpft gewesen.

…, dass die RKI-Daten eventuell falsch seien und fragt, ob die Impfquote höher sei? Hintergrund, die Werte von befragten und erfassten Daten weichen deutlich von einander ab.

…, dass in Niedersachsen rund 8500 Menschen noch einmal geimpft werden müssten, weil die Mitarbeiterin eines Impfzentrums ihnen womöglich Kochsalzlösung statt eines Corona-Impfstoffs verabreicht habe.

…, dass die Bund-Länder-Konferenz beschlossen habe, dass ab dem 11. Oktober Ungeimpfte für Corona-Schnelltests bezahlen müssten.

…, dass das Land Hessen wegen der geringeren Nachfrage nach Corona-Impfungen rund 70600 Impfdosen an den Bund zurück gebe. Dabei handele es sich um Impfstoff von Astrazeneca, wie aus einer Übersicht des Bundesgesundheitsministeriums hervorgehe. Insgesamt schicken die Länder demnach etwa 2,7 Millionen Impfdosen zurück, darunter auch Impfstoff von Johnson & Johnson.

…, dass in Frankfurt die Inzidenz am Dienstag laut RKI bei 32,6 liege und damit zum sechsten Mal in Folge unter der kritischen Marke von 35. Nach Ankündigung des städtischen Gesundheitsamtes vom Vortag werde Hessens größte Stadt damit weitreichende Lockerungen umsetzen: Gäste müssen in Restaurants, Cafés und Kneipen keinen negativen Corona-Test mehr vorzeigen. Bei Veranstaltungen sind wieder mehr Menschen erlaubt. Möglich sind auch mehr Zuschauer im Fußballstadion.

…, dass die Zahl der registrierten Infektionen binnen 24 Stunden in Hessen um 161 gestiegen sei. Im selben Zeitraum ist die Zahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit Covid-19 registriert wurden, um vier gestiegen. Die Gesamtzahl der Todesopfer liegt damit bei 7597. Insgesamt wurden in Hessen seit Beginn der Pandemie 296532 Corona-Fälle gemeldet.

Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt in Wiesbaden auf 33,4, hessenweit steigt sie auf 22,1.


Dienstag, 10. August 2021, 15:00 Uhr – 296532 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle in Deutschland: 3794429 (Vortag) + 2480
Todesfälle in Deutschland: 91803 (Vortag) + 19
Bestätigte Fälle in Hessen: 296532 (Vortag) + 116
Todesfälle in Hessen: 7597 (Vortag) + 4

Der Hessische Rundfunk berichtet …

…, dass in Niedersachsen rund 8500 Menschen noch einmal geimpft werden müssten, weil die Mitarbeiterin eines Impfzentrums ihnen womöglich Kochsalzlösung statt eines Corona-Impfstoffs verabreicht habe.

…, dass die Bund-Länder-Konferenz beschlossen habe, dass ab dem 11. Oktober Ungeimpfte für Corona-Schnelltests bezahlen müssten.

…, dass das Land Hessen wegen der geringeren Nachfrage nach Corona-Impfungen rund 70600 Impfdosen an den Bund zurück gebe. Dabei handele es sich um Impfstoff von Astrazeneca, wie aus einer Übersicht des Bundesgesundheitsministeriums hervorgehe. Insgesamt schicken die Länder demnach etwa 2,7 Millionen Impfdosen zurück, darunter auch Impfstoff von Johnson & Johnson.

…, dass in Frankfurt die Inzidenz am Dienstag laut RKI bei 32,6 liege und damit zum sechsten Mal in Folge unter der kritischen Marke von 35. Nach Ankündigung des städtischen Gesundheitsamtes vom Vortag werde Hessens größte Stadt damit weitreichende Lockerungen umsetzen: Gäste müssen in Restaurants, Cafés und Kneipen keinen negativen Corona-Test mehr vorzeigen. Bei Veranstaltungen sind wieder mehr Menschen erlaubt. Möglich sind auch mehr Zuschauer im Fußballstadion.

…, dass die Zahl der registrierten Infektionen binnen 24 Stunden in Hessen um 161 gestiegen sei. Im selben Zeitraum ist die Zahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit Covid-19 registriert wurden, um vier gestiegen. Die Gesamtzahl der Todesopfer liegt damit bei 7597. Insgesamt wurden in Hessen seit Beginn der Pandemie 296532 Corona-Fälle gemeldet.

Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt in Wiesbaden auf 33,4, hessenweit steigt sie auf 22,1.

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Hessen.


Montag, 8. August 2021, 15:00 Uhr – 295887 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle in Deutschland: 3791949 (Vortag) + 1183
Todesfälle in Deutschland: 91784 (Vortag) + 2
Bestätigte Fälle in Hessen: 296371 (Vortag) + 53
Todesfälle in Hessen: 7593 (Vortag) keine neuen Todesfälle

Der Hessische Rundfunk berichtet …

…, dass 80,1 Prozent der Menschen in Hessen, die 60 Jahre und älter sind, vollständig geimpft seien.

…, dass bei der Bund-Länder-Runde am morgigen Dienstag nach Vorstellungen des Bundesarbeitsministeriums auch über eine erneute Homeoffice-Verpflichtung für Betriebe beraten werden solle.

…, dass ein Streit wegen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Wiesbaden am Samstagabend eskalierte. Dabei habe ein 35-jähriger Mann einen 56-Jährigen beleidigt und mit Bier überschüttet..

…, dass sechs Berliner Clubs vom kommenden Wochenende an wieder ohne Maske und Abstand feiern werden – allerdings nur mit negativem PCR-Test.

…, dass die Zahl der registrierten Infektionen binnen 24 Stunden in Hessen um 226 gestiegen sei. Im selben Zeitraum ist die Zahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit Covid-19 registriert wurden, um nicht gestiegen. Die Gesamtzahl der Todesopfer liegt damit bei 7593. Insgesamt wurden in Hessen seit Beginn der Pandemie 296318 Corona-Fälle gemeldet.


Sonntag, 8. August 2021, 15:00 Uhr – 295887 registrierte Corona-Fälle

Bestätigte Fälle in Deutschland: 3790766 (Vortag) + 986
Todesfälle in Deutschland: 91782 (Vortag) + 2
Bestätigte Fälle in Hessen: 296318 (Vortag) + 22
Todesfälle in Hessen: 7593 (Vortag) keine neuen Todesfälle

Der Hessische Rundfunk berichtet …

…, dass ein Streit wegen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Wiesbaden am Samstagabend eskalierte. Dabei habe ein 35-jähriger Mann einen 56-Jährigen beleidigt und mit Bier überschüttet..

…, dass sechs Berliner Clubs vom kommenden Wochenende an wieder ohne Maske und Abstand feiern werden – allerdings nur mit negativem PCR-Test.

…, dass die Zahl der registrierten Infektionen binnen 24 Stunden in Hessen um 226 gestiegen sei. Im selben Zeitraum ist die Zahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit Covid-19 registriert wurden, um nicht gestiegen. Die Gesamtzahl der Todesopfer liegt damit bei 7593. Insgesamt wurden in Hessen seit Beginn der Pandemie 296318 Corona-Fälle gemeldet.

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt in Wiesbaden auf 34,1,  hessenweit steigt sie auf 22,0.

 

(Foto oben ©2020 Gerd Altmann auf Pixabay)

Die Zahlen von vergangener Woche lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Robert-Koch-Instituts mit Fallzahlen finden Sie unter: www.rki.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!