Seine Arbeiten sind oft etwas farbenfroher und abseits allgemeiner Normen. Marc Peschke beweist, dass  ein Foto nicht immer nur Hochkant oder im Breitformat sein muss.

Abstraktion, Transformation und Verschlüsselung des Vorgefundenen. Das ist es, worum es sich bei der Fotoserie von Marc Peschke handelt. Ab dem 13. Juli an zeigt der Fotokünstler Marc Peschke in der Agentur Scholz & Volkmer in der Ausstllung „The Cubes“ Körper – Formen. Durch die sechseckigen, gefräßten Arbeiten entstehen Illusionen, die den Betrachter staunen und zum Zeugen inhaltlich komplexer Spiele werden lassen.

The Cubes, kurzgefasst

Ausstellung von Marc Peschke
Austellungseröffnung: 13. Juli 2017, 18: 30 Uhr
Ort: Agentur Scholz & Volkmer, Schwalbacher Str. 72, 65183 Wiesbaden (Karte/Navigation)
Weitere Info: www.marcpeschke.de

Die Serie „The Cubes“ thematisiert unter anderem den Wandel in den Städten. Plakatabrisse, Architekturdetails, Typografien und Blicke in Leerstände sind wiederkehrende Inhalte bei den ausgestellten Objekten.

Ich will in ‚The Cubes‘ keine perfekte Illusion eines neuen Raumes schaffen, mag es aber sehr, das Auge des Betrachters zu überraschen“ – Marc Peschke

Peschke möchte mit seiner Arbeit immer wieder neuartige Bilder kreiren. Bilder, die packend sind, aber auch etwas von der Welt erzählen. „The Cubes“ zeigt Veränderungen der Alltagskultur, aber auch Dinge, die wir täglich verlieren.

Das Finden einer ungesehenen Bildsprache ist für mich ein wirklich entscheidendes Qualitätsmerkmal von Kunst.“ – Marc Peschke

Marc Peschke arbeitet als Kunsthistoriker, Kulturjournalist, Texter und Fotokünstler in Wertheim am Main und Hamburg. Seit Mitte der neunziger Jahre schreibt er unter anderem über Fotografie und Fotokunst. Er war Mitinhaber der Galerie kunstadapter und des Wakker am Wallufer Platz in Wiesbaden.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!