Menü

kalender

Juli 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Partner

Partner

/* */
Rainer Kühn in „Der eingebildete Kranke“ von Moliére ©2018 Monika Forster / Hessisches Staatstheater.

„Der eingebildete Kranke“ im Staatstheater

Wer kennt sie nicht, diese Leute, deren einziges Gesprächsthema ihre Krankheiten sind, deren soziale Kontakte sich nahezu ausschließlich auf Ärzte und Apotheker beschränken und die dabei quicklebendig und kerngesund durchs Viertel marschieren? Hypochonder? Das Staatstheater Hessen zeigt am Freitag Moliéres Paradestück.

Volker Watschounek 5 Jahren vor 0

„Der eingebildete Kranke“ ist sein letztes Stück und zählt zu den bekanntesten des Dichters Moliére. Bei der Urauführung am 10. Februar 1673 spielte er den Kranken. Sieben Tag später war es der Einbildung zum Trotz um ihn geschehen.

Der russische Regisseur Evgeny Titov, dessen Arbeiten u.a. in Wien und Düsseldorf überregionale Beachtung gefunden haben, führt erstmals am Hessischen Staatstheater Wiesbaden Regie. In seiner Inszenierung des »Eingebildeten Kranken« geht es ihm um den existentiellen Kern von Molières Komödie.

Staatstheater Wiesbaden, kurz gefasst

Vorstellung – Der eingebildete Kranke von Moliére
Wann: Freitag, 10. Dezember 2019, 19:30 Uhr
Wo: Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Kleines Haus, Christian-Zais-Straße 3, 65189 Wiesbaden,
Eintritt: ab 12,10 Euro

Nächste Vorstellungstermine: 16. Dezember 2018, um 19:30 Uhr

Das Stück handelt von dem Hypochonder Argan, der sich nur einbildet, krank zu sein. So zieht er diverse Ärzte zu Rate, die die Einzigen sind, die ihm seine eingebildete Krankheit abnehmen und ihn in dieser unterstützen. Regisseur Titov und sein Hauptdarsteller Rainer Kühn gehen davon aus, dass eine Figur, die sich derart obsessiv zu reinigen und zu kurieren sucht wie Argan bei Molière, wirklich leiden müsse. Was aber ist das für eine Krankheit, die so tief sitzt, dass sie sich auch unter Zuhilfenahme von allen denkbaren Arzneien nicht zurückziehen will? Die Bühne wird von Duri Bischoff und Florian Schaaf gestaltet, das Kostümbild stammt von Eva Dessecker .

Auf der Bühne

Unter der Regie von Evgeny Titov spielen Rainer Kühn Argan, Evelyn M. Faber Toinette, Paul Simon Cléante, Lina Habicht Angélique, Sybille Weiser Bèline, Benjamin Krämer-Jenster Monsieur Diafoirusn und Rouwen Huther Thomas Diafoirus.

Das Bühnenbild stammt von Duri Bischoff, Florian Schaaf, dieKostüme von Eva Dessecker – die Musik von Moritz Wallmüller und die Dramaturgie von Wolfgang Behrens.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Hessischen Staatstheaters finden Sie unter www.staatstheater-wiesbaden.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.