Nicht einer allein soll es richten. die Arbeit werde auf mehrere schultern verteilt. Christiane Hinninger setzt auf ein Team.

In seiner Montagsausgabe fragt der Wiesbadener Kurier: Wann kommt der City-ManagerIn dem folgenden Text blickt Julia Anderson zurück. Bald ein Jahr sei Wiesbaden ohne City-Manager. Ist Axel Kluge bereits ausgeschieden, – ohne dass die Stelle neu besetzt worden ist. Nachdem im ersten Ausschreibeverfahren kein würdiger Nachfolger gefunden worden sei, sei das Dezernat für Wirtschaftsförderung im zweiten Anlauf fündig geworden. Im Dezernat änderten sich dann die Zuständigkeiten. Die Stelle ist heute noch unbesetzt. Die neue Wirtschaftsdezernentin Christiane Hinninger (Grüne) erklärte im November, die Aufgaben der vakante Position auf mehrere Personen verteilen zu wollen: ein Team zu bilden. Weiter heißt es, dass der Masterplan Innenstadt durch das Stocken der Personalien zum erliegen gekommen sei, so Sabine Meyer, von der IHK Wiesbaden.

Eine Millionen Euro

Wiesbadens Wirtschaftsdezernentin sieht das Anders,. In einer Stellungnahme erklärt Christiane Hinninger, dass die Maßnahmen des ‚Masterplans Innenstadt‘ kontinuierlich bearbeitet und umgesetzt werden. Die Befürchtungen, die Arbeit wäre ausgesetzt, seien  unbegründet, betont Hinninger. Im vergangenen Jahr habe die Landeshauptstadt rund eine Million Euro im Rahmen des Masterplans Innenstadt investiert; mit allein knapp 500000 Euro seien unter Federführung des Wirtschaftsdezernenten Dr. Oliver Franz (CDU) neue Projekte und Veranstaltungen initiiert beziehungsweise erfolgreich weitergeführt worden. Dazu zählen die Bike Experience Days, die Kindertage auf dem Mauritiusplatz, das Äbbelfestival oder das Coffeetastival und natürlich der Kindersternschnuppenmarkt auf dem Luisenplatz.

Sonderaktionen und Großveranstaltungen

Gerade in der Weihnachtszeit seien viele Sonderaktionen für die Besucher auf die Beine gestellt worden: Zwei Stationen mit kostenfreiem Geschenkverpackungsservice für in Wiesbaden gekaufte Geschenke, ein kostenfreier Gepäckaufbewahrungsservice in der Kirchgasse 18, kostenfreie Shuttle-Fahrten der THermine-Bahn zwischen den Weihnachtsmärkten und ein bewachter Fahrradabstellpatz am Dernschen Gelände. Auch konnten an vier Samstagen im Advent die Busse im Stadtgebiet kostenfrei genutzt werden.

Letzter Tag beim Kindersternschuppenmarkt: Am 8. Januar gingen für dieses Jahr die Lichter aus.

Letzter Tag beim Kindersternschuppenmarkt: Am 8. Januar gingen für dieses Jahr die Lichter aus.

Zwei Großveranstaltungen der Sporthilfe Wiesbaden e.V. seien finanziell und mit Sonderaktionen unterstützt worden: Der City Marathon sowie die Schlittschuhbahn am Luisenplatz. Zusätzlich habe es Sonderaktionen mit und für den Handel, beispielsweise Gutscheinheft oder rote Teppiche vor den Läden, gegeben.

Mehr Besucher

Erste Erfolge zeigt eine aktuelle Studie der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung (GMA)  mit Frequenzdaten für den Monat Dezember in den Jahre 2019 bis 2022. Die Besucherfrequenzen waren in weiten Teilen des Historischen Fünfecks Ende 2022 höher als 2019, allerdings unterschiedlich verteilt. „Ein sehr erfreuliches Ergebnis in diesen schwierigen Zeiten“, sagt die Wirtschaftsdezernentin.

Investition geht weiter

Hinninger abschließend: „Auch 2023 geht die Arbeit am Masterplan, bei der das Referat für Wirtschaft und Beschäftigung auch ämterübergreifend agiert, weiter. Zusätzlich konnten zur Profilierung der unterschiedlichen Quartiere der Innenstadt und für eine Steigerung der Resilienz der City Fördermittel aus dem Bundesprogramm ‚Zukunft Innenstadt‘ mehr als drei Millionen Euro akquiriert werden. Diese sollen für bessere Vernetzung und eine größere Wahrnehmung sowohl in der Stadt selbst als auch regional eingesetzt werden.“

Foto oben ©2022 Pixabay / Wiesbaden lebt!

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Webseite der CDU-Rathausfraktion finden Sie hier.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!