Angeboten werden Kleiderständer voll bunte Kreationen, die nicht mehr auf der Bühne benötigt werden. Über 3.500 Teile werden zum Verkauf angeboten.

Mit dem Neujahrsputz schafft sich die Kostümabteilung Platz für neue Kostüme – für neue Kreationen. Von Klein-Accessoires wie Schals und Hüten für wenige Euro bis zu besonderen Einzelstücken aus bekannten Produktionen ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. Am Samstag öffnet der Fundus des Hessischen Staatstheaters seine Türen.

Kostümverkauf, kurz gefasst

Hüte, Requisiten, Kostüme – Kostümverkauf
Wann: 25. Januar 2020, 11:00 bis 16:00 Uhr
Wo: Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Malsaal, Montagehalle, Christian-Zais-Straße 3, 65189 Wiesbaden Eingang über die Rampe Malsaal (Karte + Navigation)

Auch wenn sich das Theater damit reichlich Platz schafft, damit das gelingt ist im Vorfeld wie am Tag selbst eine Menge Arbeit notwenig. Alle Kostüme müssen gesichtet und kontrolliert werden. Danach werden die Teile bis zum Morgengrauen auf Rollständern und fest Stränden drapiert – und frühmorgens in den Malsaal gebracht werden – wo die Kostüme ja auch nich ausgepresst werden müssen. Die Preise variieren stark. Kleinere Einzelteile, vielleicht ein Tuch oder ein Schal, ein T-Shiort … gäbe es bereits ab drei Euro heißt es. Die aufwendigeren Kostüme kosten dagegen schon einmal 200 Euro. Der Preis hängt stark davon ab, wie viel Handarbeit in dem Kostüm steckt. Welche Materialien verarbeitet sind.
Für einen Waldgeist aus Ronja Räubertochter, inklusive Kopfbedeckung und Schlappen, seien laut Brigitta Lamperth vom Wiesbadener Kurier schon mal 125 Euro zu berappen. Vielleicht ein Schnäppchen, wenn die Temperaturen an Fastnacht so kühl bleiben. In der Straßenfastnacht bleibt man im Innern schön warm.

Ein Stück Bühnenerfahrung kaufen

Daher findet am Samstag, den 25. Januar 2020, von 11 bis 16 Uhr der traditionelle große Kostümverkauf im Malsaal und in der Montagehalle statt. Verkauft werden Kostüme, Rüstungsteile, Kopfbedeckungen, Schuhe, Wäsche, Theatertiere und vieles mehr aus allen Stilepochen. Und alle Stücke haben Bühnenerfahrung. Versprochen! Bezahlt werden kann ausschließlich in bar.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Hessischen Staatstheaters finden Sie unter www.staatstheater-wiesbaden.de.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!