Die Meteorologen sagen, das war der heißeste Mai seit 110 Jahren. Da konnte sich glücklich schätzen, wer wohl temperiert von A nach B fuhr. 

Auch wenn für die Verkehrspolizei für diese Woche keine mobilen Blitzer angemeldet hat, unterwegs sind die Kollegen bei dem schönen Wetter allemal. Außerdem gibt es ja überall die vielen fest installierten Blitzer wie auf der Biebricher Allee, an der Mainzer Straße … Und wie schnell sind gerade die vergessen?

Blitzer in und um Wiesbaden

Wiesbaden

In dieser Woche sind keine mobilen Messstellen bekannt.

Rheingau-Taunus-Kreis

In dieser Woche sind keine mobilen Messstellen bekannt.

Im Main-Taunus-Kreis

Montag, 4. Juni in Bad Soden, an der Bundesstraße 8, Höhe Rote Mühle
Mittwoch, 6. Juni in Hochheim-Massenheim, Höhe Kulturhalle

Auf den Autobahnen

Montag, 4. Juni, auf der A3 bei Raunhein
Dienstag, 5. Juni auf der A3 am Wiesbadener Kreuz
Freitag, 8. Juni auf der A66 Baustelle in Schierstein

Die Polizei weist darauf hin, dass neben den genannten auch unangemeldete Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt werden können.

Geldbuße, Fahrverbot und Punkte

Wer in einer Ortschaft bis zu 20 km/h zu schnell unterwegs ist muss nach dem aktuellen Bußgeldkatalog mit einer Geldbuße von bis zu 35 Euro rechnen. Bis zu dieser Grenze werden in Flensburg keine Punkte eingetragen. Wer mit mehr als 21 km/h unterwegs ist, bekommt zu der jetzt saftigen Geldbuße in Flensburg einen Punkt gutgeschrieben. Ab 31 km/h sind es zwei Punkte – und der Führerschein ist für mindestens einen Monat weg.

Außerhalb von Ortschaften sieht das ein wenig anders aus. Wer hier bis zu 10 km/h zu schnell unterwegs ist muss nach dem aktuellen Bußgeldkatalog mit einer Geldbuße von bis zu 15 Euro rechnen. Bis 15 km/h werden 20 Euro fällig. Ab 21 km/h wird es nicht nur teuer, sondern es kommen zusätzlich auch noch Punkte dazu. ?

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitteroder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!