Die Sonne geht am Freitag um 8:25 Uhr auf. Bis dann die ersten Beats aus den Lautsprechern der Henkell-Kunsteisbahn erklingen, dauert es – bis es wieder dunkel ist.

Bekanntes aus den Charts aber auch Songs der 80er und 90er beschallen die Eisfläche – so macht Eislaufen Spaß. Übliche Discomoves sind dann jedoch ebenso wenig gefragt wie Club-Tänze. Es geht in erster Linie darum, sich zu bewegen, sich mit Freunden zu treffen und einfach zu sein.

Henkell-Eiskunstbahn, kurz gefasst

3. Eisdisco – Henkell-Kunsteisbahn
Wann: Freitag, 4. Januar 2019, ab 18 bis 22 Uhr
Wo: Henkell Eiskunstbahn, Hollerbornstraße, 65197 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: Einzeleintritt 6,70 und 4,50 für Schlittschuhe (wer sie benötig)

Ein „Ich kann das nicht“ und Ihr Können wird dabei hinten angestellt. Wie am Warmen Damm und der ESWE Eiszeit unterstützen auf der Henkell-Kunsteisbahn kleine Pinguine alle Wiedereinsteiger und Anfängern bei ihren „ersten“ Gehversuchen.

Tanzen, spielen, Spaß haben

Jung wie Alt sind eingeladen, sich bei wechselnder aktueller Musik auf dem Eis zu bewegen. Das ist besonders imposant, wenn die Eisfläche von den wechselnden Lichtspielereien durchflutet wird und zu lustigen Spielen auf der Eisfläche zum mitmachen einladen.

Schlittschuhe leihen

Der Eintritt kostet pro Person 6,70 Euro und der Schlittschuhverleih unter Vorlage des Personalausweises 5,00 Euro. Am Kiosk können sich die Besucher mit einem kleinen Imbiss stärken.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!