Menu

kalender

September 2019
S M D M D F S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Partner

Ausstellung

Das Stadtmuseum und das Landesmuseum sind vielen ein Begriff. Darüber hinaus gibt es in Wiesbaden kleinere und größere Galerien. Es gibt Unternehmen, die sich Kunst ins Haus holen und temporär, wenn auch im kleinen Rahmen, zu einem Museum werden. Dann gibt es die Kunsthalle und die Arthotek. Die wenigsten wissen, dass man sich dort für daheim Kunst ausleihen kann. Eine Leihgabe für die eigenen vier Wände, die so immer wieder in einem neuen Licht strahlen – mit wechselnden Ausstellungen eben,.

Headdress: Mit fremden Federn

Die meisten kennen Winnetou und Old Shatterhand und viele der Älteren sind mit Indianergeschichten groß geworden. Am 17. September lädt der Seniorenbeirat zum Besuch der Ausstellung „Mit fremden Federn“ ein – auch ohne Headdress.

Kunsthaus: Detlef in Memoriam

Karsten hat ein zentrales Thema: Sex. Ob und inwieweit sich dieses Thema in der Retroperspektive des Kunsthaus widerspiegelt ist unklar. Fest steht aber, das Wiesbaden dem 2017 viel zu früh verstorbenen Künstler Detlef Karsten ab dem 20. September eine Ausstellung widmet.

Hammer und Meißel: Handwerk trifft Kunst

Das Prinzip der Arbeit hat sich wenig verändert: Durch Kantenbearbeitung werden Steine in eine gewünschte Form gebracht. Das Handwerkszeug aber ist moderner geworden. Welche Ergebnisse sich damit erzielen lassen, zeigt die Handwerkskammer Wiesbaden in einer Werkschau bis zu 11. September.

Zwischen Demokratie und Diktatur

Nach dem Ersten Weltkrieg wurde Wiesbaden zuerst von der französischen Armee besetzt. 1925 entstand dann das Hauptquartier der britischen Rheinarmee. Wenig später entstand in Erbenheim ein Flugplatz. Wiesbaden zurzeit der Weimarer Republik ist Thema eines Vortrags am 22. August im Stadtarchiv.

Renaturierung von Bächen

Bäche brauchen Platz. Sie sind dynamische Lebensräume, die abtragen und ablagern, ihren Lauf verändern, Ufer und Auen überschwemmen. Die Ausstellung zeigt, wie Wiesbaden die natürlichen Prozesse wieder zu herzustellen versucht und Bachläufe – naturnah zu renaturieren.

Stadtmuseum: „Säftelehre und Seziertisch“

Zum 125. Kongress der Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) im RMCC wurde die Sonderausstellung „Säftelehre und Seziertisch – Friedrich Theodor Frerichs und der Internisten-Kongress in Wiesbaden“ präsentiert. Bis zum 11. August ist sie noch Im Stadtmuseum am Markt zu bestaunen.

Jugendstil, ein Markenzeichen in Wiesbaden

Der 26. Mai wird im Stadtarchiv Wiesbaden zum ag der Ausstellung. Mit „Jugendstil in Wiesbaden?“ und „Hans Christiansen“ werden am Sonntag gleich zwei Ausstellungen eröffnet: die eine passend zum Jugendstil-Jahr. Die andere mit Werken von Hans Christiansen.

Weitere Artikel laden