Zwei Männer unterhalten sich auf einer Gartenbank. Für einen Stummfilm klingt das erst einmal paradox. So war es aber, als die Bilder Laufen lernten.

„Das Cabinet des Dr. Caligari“ feierte am 27. Februar 1920 Premiere. Berühmt wurde das Werk durch den außergewöhnlichen, neuartigen Stil, der gemalten und gebauten verzerrten Kulisse. Nicht zuletzt deshalb gilt er als Musterbeispiel des expressionistischen Films.

Caligari Film Bühne, kurz gefasst

Finnische Produktionen – „Das Cabinet des Dr. Caligari
Wann: Mittwoch, 1. November 2017, 20:00 Uhr
Wo: Caligari Film-Bühne, Marktplatz 2, 65183 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: 7,00 Euro, ermäßigt 6,00  Euro

Karten gibt es bei der Touristenformation und täglich von 17 bis 20.30 Uhr an der Kinokasse der Caligari Filmbühne.

Der unheimliche Dr. Caligari stellt auf dem Jahrmarkt von Holstenwall einen weissagenden Schlafwandler namens Cesare zur Schau. Dieser sagt einem wissbegierigen Besucher den Tod voraus und tatsächlich wird dieser nachts ermordet. Als ein weiterer Mord geschieht, geraten Caligari und Cesare in den Fokus der Ermittlungen.

Musikalisch untermalt

Das Ensemble FAQS sind die Wiesbadener Dirk Marwedel und Uwe Oberg, langjährige Protagonisten der quirligen deutschen Improvisationsszene, und die Wienerin Irene Kepl, herausragende Improvisationsaktivistin der nächsten Generation. FAQS spielt frei flutende Musik für die Welt, das Universum und das Internet. An diesem Abend gibt es die besondere Gelegenheit die Vertonung des Stummfilmklassikers von diesem Ensemble zu sehen. Sie tauchen den Film in avantgardistische Sounds und geben ihm so eine neue Intensität.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!